Donnerstag, 8. September 2016

Rezension "A Promise of Fire" von Amanda Bouchet

(c)Goodreads
Rezension
A Promise of Fire
von Amanda Bouchet


Sourcebooks Casablanca
ISBN: 978-1492626015
Paperback mit 448 Seiten
Sprache: Englisch
Genre: Romantic/High Fantasy
Preis: ca. 7,30 €

Reihe: The Kingmaker Chronicles #1
1. A Promise of Fire
2. Breath of Fire (ET: Januar 2017)
3. Heart on Fire (ET: Mitte 2017)





Inhalt
Catalia "Cat" Fisa is a powerful clairvoyant known as the Kingmaker. This smart-mouthed soothsayer has no interest in her powers and would much rather fly under the radar, far from the clutches of her homicidal mother. But when an ambitious warlord captures her, she may not have a choice…
Griffin is intent on bringing peace to his newly conquered realm in the magic-deprived south. When he discovers Cat is the Kingmaker, he abducts her. But Cat will do everything in her power to avoid her dangerous destiny and battle her captor at every turn. Although up for the battle, Griffin would prefer for Cat to help his people willingly, and he's ready to do whatever it takes to coax her…even if that means falling in love with her.(c)Goodreads

Meine Meinung
Diese Geschichte ist ein Juwel. Ich weiß gar nicht, wie ich all meiner Begeisterung Ausdruck verleihen soll. Ich verehre jeden einzelnen Satz, jeden einzelnen Dialog, jeden einzelnen Charakter von A Promise of Fire und möchte am liebsten gleich noch mal von vorne anfangen, es zu lesen. Jeder Teil dieses Romans hat mich gepackt und nicht wieder losgelassen. 

Das Worldbuilding ist eine für mich neuartige Mischung aus High Fantasy-Elementen und griechischer Mythologie, die mich vom ersten Moment an begeistert hat. Natürlich spielt da mein Interesse für griechische Mythologie an sich hinein, doch auch so ist die Welt realistisch, komplex und logisch erbaut. Von Infodumping sind wir hier weit entfernt, wodurch es aber auch ein paar Seiten braucht, bis man die neuen Begriffe und das Zusammenwirken der Welt und ihrer Einwohner verstanden hat.
In diesem Setting spart die Autorin nicht an dramatischen Kampfszenen, in denen Cat ihren Mut und ihre Selbstlosigkeit beweist, während sie an der Seite ihrer Begleiter gegen ihre und deren Gegner antritt. Nicht nur einmal bezahlt Cat dafür einen hohen Preis - denn Amanda Bouchet spart nicht an Blut und dem Willen, ihre Protagonisten in bedrohliche Situationen zu bringen.

Kern dieser Geschichte sind die wahnsinnig sympathischen Charaktere. Das fängt bei Cat und Griffin an. Cat als Hauptprotagonistin ist mit ihrer Sturheit und ihren Ausrastern weit davon entfernt, perfekt zu sein, was sie umso realistischer und liebenswerter macht. Sie hat viel Leid hinter sich, bemitleidet sich aber nicht selbst, sondern ist daran gewachsen, ohne in Verhalten oder Handeln fehlerlos zu werden. Das mehr hinter Cat steckt, merkt man sehr schnell.
Griffin ist der Inbegriff des starken, zielstrebigen Alphamännchens. Er weiß was er will, und bleibt hartnäckig in der Verfolgung seiner Ziele. Daneben hat er einen untrüglichen moralischen Kompass und sein Wunsch nach gerechter Herrschaft mit dem Willen, zu tun, was getan werden muss, ist bewundernswert.
Die Anziehung zwischen den beiden ist sehr schnell spürbar, die Annäherung erfolgt aber langsam und über einen längeren realistischen Zeitraum. Jede Szene zwischen den beiden - und das Buch ist voll davon, da die Protagonisten zu meiner Freude kaum räumlich getrennt wurden - hat Funken gesprüht. Sie diskutieren, streiten, bewerfen einander mit sarkastischen Kommentaren. Sie respektieren sich und helfen einander. Gott sei Dank ist das Buch bei weitem nicht frei von Kitsch und Drama - ich habe alles davon geliebt, könnte mir aber vorstellen, dass es anderen vielleicht nicht so geht.

Ein großer Teil der Wärme dieses Bandes machen die zahlreichen Nebenfiguren aus. Trotz der eher seltenen Auftritte von Cats Freunden aus dem Zirkus merkt man ihnen an, wie sehr sie Cat verbunden sind und welche Unterstützung sie ihr gegeben haben. Den größten Part nehmen die Mitglieder von Griffins innerem Kreis ein - Carver, Flynn, Kato (natürlich alle heißer als die Hölle). Diese drei werden schnell zu Cats Freunden und das Gekabbel zwischen ihnen brachte viel Witz mit sich. 
Fast zu gut um wahr zu sein war die herzliche Aufnahme Cats in Griffins royale Familie, die einfach nur niedlich und herzerwärmend ist. Das war beinahe schon zu viel des Guten, aber mir ging dank meiner Kitschneigung zusammen mit Cat das Herz auf.

Fazit
Ich habe den zweiten Band schon vorbestellt. Wenn dieser all die Liebe zwischen Cat und Griffin und die Freundschaft und Familiengemeinschaft mit den Nebenfiguren erweitert; und die Komplexität und Realistik des Worldbuildings sowie die Spannung und Rasanz des Plots aufrechterhält, dann wird er wohl einen Bonusstern bekommen müssen! Ich kann es kaum erwarten, in diese Welt nach Thalyria zurückzukehren!

5 von 5 Buchwelten

Neugierig geworden?
Mehr zu "A Promise of Fire" auf: GoodreadsAmazon mit LeseprobeWebsite der Autoren

P.S.: Auch wenn es in mehreren Reviews und Beschreibungen getan wurde, kann man A Promise of Fire und Ilona Andrews eigentlich meiner Meinung nach überhaupt nicht miteinander vergleichen (auch wenn ich beides klasse finde)!

Kommentare:

  1. Wow, deine Rezi klingt mehr als vielversprechend! Ich habe mir den ersten Band wegen dir ja schon vor ca. einer Woche bestellt, aber amazon braucht so lange :( Hoffe er ist bald da! Werde nur etwas Zeit verstreichen lassen müssen, wie es immer ist, wenn ich ein Buch von Sarah J. Maas gelesen habe... hach *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, es gefällt dir so gut wie mir. Gelegentlich gehen unsere Geschmäcker ja auch mal auseinander ;).
      Momentan ist bei Amazon aber auch echt der Wurm drin, oder? Erst liefern sie EoS nicht, jetzt brauchen sie für ein normales Buch schon über ne Woche??? So viel zu "Prime" :D
      Oh ja, lass nach Maas erstmal etwas Zeit vergehen, gegen diese Meisterwerke kommen die allermeisten Bücher einfach nicht an und man bewertet das danach kommende Buch automatisch schlechter... das hat A Promise of Fire nicht verdient! ;)

      Löschen
    2. Jap, ist mega komisch. Ich glaube ich werde vielleicht mal mehr Bücher bei der lokalen Buchhandlung bestellen, die sind auch super schnell und nur 100 m von mir entfernt!

      Ansonsten: Das Buch ist gestern angekommen und ich bin schon mega gespannt! Hab Band 2 auch schon vorbestellt. Ich hoffe, es fesselt mich. :)

      Löschen
    3. Na wenn es so nah ist, dann ist es doch auch praktisch. Man muss nicht da sein, wenn die Post kommt und man unterstützt die lokalen Geschäfte. Das ist doch mal mit jedem Buchkauf eine gute Tat :).
      Bin gespannt, wie es dir letztendlich gefällt ;).

      Löschen
  2. Das Buch steht schon seit ein paar Wochen auf meiner Wunschliste, nach deiner Rezension werde ich mir es wohl eher früher als später kaufen. Ich hoffe, dass ich endlich mal wieder von einem neuen UF-Buch total begeistert sein werde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Urban Fantasy ist doch Buch nicht so richtig. Die Welt ist schon eher ein High Fantasy-Entwurf, von der Story her ist es Romantic Fantasy.
      Wäre natürlich schade, wenn du gerade nicht in der Stimmung für solche Geschichten bist und dann enttäuscht bist - aber einfach versuchen :).

      Löschen
  3. Das klingt ja total klasse, wieso habe ich bisher (also vor deinen begeisterten Updates auf GR) eigentlich noch nichts davon gehört? Schon die Mischung aus High Fantasy und griechischer Mythologie fixt total an - vor allem, weil Autoren mit letzterem ja meist eher schlecht als recht umgehen können. Wenn dann auch noch die Charaktere und der Stil stimmen, kann das Buch ja nur großartig sein.

    Danke dir für den Tipp, das kommt auf meine Liste! Könnte mal wieder ein gutes Buch gebrauchen ;)

    AntwortenLöschen