Donnerstag, 7. Januar 2016

Neues Jahr, neuer Anstrich.

Hallo, ihr Lieben!

Es ist mir jedes Jahr wieder ein Rätsel: pünktlich zu Silvester bin ich melancholisch, dass schon wieder ein Jahr vorbei ist und irgendwas zwischen freudig und ängstlich in Erwartung dessen, was da im neuen Jahr kommen wird. Und pünktlich im neuen Jahr habe ich das Bedürfnis, alles neu zu machen: da wird am Neujahrs-Wochenende kurzerhand das Bücherreagl umsortiert und ausgemistet (siehe aktualisierte Bücherflohmarkt-Seite), umdekoriert, Möbel verschoben. Und so ähnlich ist es auf dem Blog gelaufen: neue Seiten im Reiter, neuer Header, leichte Änderungen am Grunddesign. 
Aber immerhin scheint das ein Phänomen zu sein, dass nicht nur mich packt. Auf meinem Blogroll habe ich unter anderem auch bei Tina von Bookaholics und Collection of Bookmarks einen Tapetenwechsel entdeckt. Klar, die heiligen Vorsätze für das neue Jahr lassen einen immer über Veränderung nachdenken (obwohl ich mir gar nicht erst Vorsatz-Listen mache, weil das sowieso nicht klappt). Möge mich ein Psychologie-Kundiger erleuchten, warum davon mal abgesehen unser aller Neuronen plötzlich feuern, denn eigentlich heißt es Alles neu macht der Mai und nicht der Januar...

Ich hoffe, euch gefällt das Design ebenfalls. Im Grunde hat es sich nicht so sehr verändert. Der neue Banner nimmt ein wenig die Hektik raus und konzentriert sich auf das Wesentliche. In einem semikreativen Anfall habe ich mir einen eigenen Spruch ausgedacht und voilá.
Ich habe das Gefühl, je älter ich werde, desto unaufgeregter mutet auch der Blog an: weniger Beiträge, da ich nur noch poste, wenn ich auch wirklich was zu sagen habe. Weniger Schnörkel und ein klareres Design, das nicht mehr ganz so bunt ist - denn die roten Farbtupfer habe ich ebenfalls herausgenommen. Und damit fühle ich mich ausgesprochen wohl.
Schnuppert also gerne Mal herum, die Seiten im Reiter sind jetzt alle aktuell - bis auf die "Ungelesen"-Liste (was ich mit der mache, weiß ich noch nicht so recht).

Liebe Grüße, Jasmin.

Kommentare:

  1. Ich kenne das Bedürfnis nur zu gut am Anfang des Jahres ein paar Sachen verändern zu wollen und wenn es nur Kleinigkeiten sind. Ein bisschen neuer Schwung kann nicht schaden, auf dass das Bloggen auch ein weiteres Jahr viel Spaß machen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ein bisschen neuen Schwung hast du ja bei dir scheinbar auch wirken lassen! Du sagst es: auf ein weiteres Jahr mit Spaß und Inspiration fürs Bloggen wünsche ich auch dir :)

      Löschen