Dienstag, 1. September 2015

Lesestatistik für den August 2015

Hallo ihr Lieben!
Ist es denn zu fassen, dass der August nun auch schon wieder vorbei ist? Nicht mal mehr vier Monate, dann ist schon wieder Weihnachten *lach*! Aber darüber denken wir in diesen schönen (und wohl letzten) Sommertagen mal lieber noch nicht nach.
Buchtechnisch war der August ein recht guter Monat, auch wenn ich eigentlich gern ein oder zwei Titel mehr gelesen hätte. Aber der Urlaub war ereignisreicher als gedacht und die Hausarbeit recht widerspenstig. Trotzdem waren wieder tolle Bücher dabei:

Gelesene Bücher im August: 8
Dieser Band der Reihe hat mich wieder total umgehauen. Diese Finale war einfach nur episch und ich kann es kaum erwarten, wieder einen Band zu Raphael und Elena in die Hände zu bekommen. Ich hoffe doch schwer, dass Singh früher oder später nochmal einen solchen einplant!

Obwohl der Band nicht an seinen Vorgänger herankam, habe ich auch "Engelsseele" sehr genossen. Zum einen kennt sich das Paar hier zur Abwechslung schon, sodass ein anderer Handlungsverlauf zustande kam. Insbesondere macht dieses Buch unheimlich neugierig auf den nächsten Band um Naasir. Er ist wirklich mysteriös und faszinierend und süß, was ich nie gedacht hätte!

Die Autorin hat einen unheimlich interessanten Weltentwurf entwickelt. An den Rest der Geschichte musste ich mich zwar erst noch gewöhnen, ab der zweite Hälfte fieberte ich dann aber total mit. Und was hatte ich davon? Einen richtig fiesen Cliffhanger, der mich verzweifelt nach dem Folgeband verlangen lässt.

Dieses Buch war wohl der Flop des Monats. Es war nicht grausam schlecht, aber es hat mich leider sehr viel weniger begeistert, als ich anhand der Synopsis gedacht hätte. Alles war eigentlich ganz nett, aber nichts besonderes und etwas langweilig. Wirklich schade. Eine Rezension gibt es dazu Anfang September.

Dieses Schätzchen war wie ein Märchen - einfach nur zum träumen und abtauchen. Die Atmosphäre war so verzaubernd, dass ich das Buch im Nu durch hatte, obwohl es zugegebenermaßen nicht übermäßig temporeich war. Aber wenn Schreibstil und Figuren tragen, muss das manchmal auch gar nicht sein. Bei dieser Indie-Autorin werde ich definitiv nach neuen Werken Ausschau halten. Auch hier wartet noch eine Rezension darauf, geschrieben zu werden.

Die Idee an sich war schon toll, aber die Umsetzung in der Lesung vom Autor selbst war einfach nur der Brüller! Mit subtiler Gesellschaftskritik amüsiert Kling den Hörer mit seinen Abenteuern mit einem Känguru, welches entscheidet, bei ihm einzuziehen.

Hier haben wir es mit High Fantasy im Jugendbereich zu tun. Zu Anfang spielt die Geschichte allerdings noch in der "normalen Welt" - da war das Buch eher mau. Je mehr Fantasyelemente dann aber hinzukamen, desto besser wurde es. Vom Showdown war ich mehr als begeistert.

Leopardenblut (Psy-Changeling #1) von Nalini Singh (Reread, 5/5 Sterne)
Da ich momentan - wie ihr wisst - frei habe, dachte ich mir, ich sollte mir auch mal Zeit nehmen, um alte Schätze nochmal zu lesen. Da lag "Leopardenblut" natürlich nahe - und es ist wirklich immer noch mein absoluter Liebling der Psy-Changeling-Reihe. Ich  liebe Sascha und Lucas einfach. Und nach diesem 4. Reread sind sie langsam fast schon alte Freunde *lach*. Eigentlich wäre dieses Buch mein Highlight des Monats. Aufgrund des Rereads habe ich mich aber für das nächstbeste Buch entschieden.

Gelesene Seiten: 2.934
Gelesene Seiten pro Tag: ~ 95
Durchschnittliche Bewertung: ~ 3,9

Highlight des Monats
Engelslied von Nalini Singh
(c)Goodreads

Neuzugänge im August:
Mitte August gab es den obligatorischen Regalzuwachspost. Mittlerweile scheint es sich bei mir auf diesen einen Post im Monat einzupendeln. Jede Woche halte ich für meinen Influx für übertrieben, also sind ein bis maximal zwei Regalzuwächse auch genug. Diesmal war erstaunlich viel Material für den Kindle dabei und ich scheine im September auf eine Hochphase des eBooks (zumindest in Bezug auf meine Lesegewohnheiten von max. 1 eBook pro Monat) zuzugehen.

Und sonst noch:
Im Nachgang der Debatte um die Booktuber-Gemeinschaft habe ich im August mal fünf Booktuber vorgestellt, bei denen ich ganz gerne ab und zu vorbeischaue. Vielleicht ist ja auch für einen von euch ein interessanter Kanal dabei.
Als Nachtrag ist die Rezension zu "Pfade im Nebel" von Nalini Singh online gegangen. Gelesen hatte ich das Buch bereits Ende Juli.
Ende August gab es dann die Neuerscheinungen für den September 2015 zu begutachten.

Was im September so los sein wird:
Im September erwartet mich nun der absolute Luxus. Bis auf ein paar vereinzelte Termine habe ich kaum etwas zu tun, denn ich habe weder Uni, noch stehen Aufgaben für die Uni aus. Eine Hausarbeit ist abgegeben, die andere muss nur noch ausgedruckt und weggeschickt werden, sobald ich endlich meine neue Druckerpatrone geliefert bekomme.
Daher werde ich hoffentlich nahe an meinen Rekord aus dem März von 17 gelesenen Titeln herankommen. Toppen werde ich das sicherlich nicht, aber über die 10 Bücher will ich schon hinaus kommen, wenn ich mal so viel Zeit habe.

Leseliste für den September 2015:
Leselisten sind an sich nichts für mich, da ich oft aus dem Bauch heraus entscheide, was ich als nächstes lesen möchte. Aber mit recht hoher Wahrscheinlichkeit werden zumindest die Titel dieser kleinen Anwärterliste im September gelesen.
1. Queen of Shadows (Throne of Glass #4) von Sarah J. Maas
2. Steelflower (Steelflower Chronicles #1) von Lilith Saintcrow
3. Shades of Treason (Anomaly #1) von Sandy Williams
4. BURN (The dark in you #1) von Suzanne Wright
Wie unschwer zu erkennen ist, wird es also wieder ein etwas englischlastiger Monat werden. Wird aber auch mal wieder Zeit, da ich in den letzten beiden Monaten doch eher eine deutsche Phase hatte. Wir wollen ja nichts einrosten lassen von den geschätzten Englischkenntnissen!

Ich wünsche euch einen buchigen September und hoffe, ihr hattet einen lesereichen August!
Liebe Grüße, Jasmin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen