Freitag, 31. Juli 2015

Monatsrückblick auf den Juli 2015

Hallo ihr Lieben!
Diesen Monat habe ich mich mit meiner "Lesequote" selbst überrascht! Obwohl ich in der ersten Monatshälfte noch Uni und gleichzeitig Prüfungen hatte und bis gestern außerdem einige Tage im Urlaub war, habe ich einiges gelesen. Diesmal waren die Bücher ein wunderbarer Ausgleich, wo ich normalerweise im Prüfungsstress eher auf Serien und Filme zurückgreife.
Außerdem bin ich diesen Monat mal wieder ein wenig von meinem Urban Fantasy-High heruntergekommen. Auch Young Adult, Romantic Fantasy und Contemporary Romance haben diesmal einen Platz auf meiner Leseliste gefunden - vieles davon diesmal auf Deutsch.

Gelesene Bücher im Juni: 9
Leider konnte mich der Band #2 der Reihe um Kara Gillian wieder nicht so recht überzeugen. Erneut fehlte mir bei Kara etwas mehr Selbstvertrauen. Der Kriminalfall braucht sehr lange, um in Fahrt zu kommen. Nach wie vor ist der Cast sehr klein, oft ermittelt Kara komplett allein, sodass Interaktion Mangelware sein konnte. Trotzdem werde ich vermutlich weiterlesen.

Dieser erste Teil einer Romantic Science Fiction-Reihe hat mir sehr gut gefallen. Einige Elemente des Weltenentwurfs kennt man zwar aus dem SF-Genre, insgesamt konnte mich Sirantha aber überzeugen. Vor allem die Lovestory hat mir gut gefallen - genauso die Crew aus dem Raumschiff.

Estep hat eine absolut gelungene Fortsetzung für Gin Blanco geschrieben, die wieder alles hatte: Spannung, Kampf und Action, eine starke Heldin und einen guten Cast, eine kleine Liebesgeschichte, uvm. Nach wie vor kann die Autorin es aber nicht lassen, die Details ihrer Geschichte immer und immer wieder zu wiederholen, was nervt.

Mit dieser Geschichte hat Armentrout mich nicht vom Hocker hauen können. Deswegen hatte ich auch keine Lust, eine "richtige" Rezension zu schreiben. Wer möchte, kann über den Link aber auf Goodreads nachlesen, was ich vom ersten Band der Dämonentochter-Reihe halte.

Eine wirklich süße Contemporary Romance-Geschichte, die als Leckerbissen für Zwischendurch beste Unterhaltung geboten hat. Wenn man keine Überraschungen im Plot erwartet, dann ist man hiermit gut beraten. Und der Band macht Lust auf die weiteren Teile der Reihe und andere Bücher des Genres.

Dieses Buch war definitiv die Enttäuschung des Monats. Es hat wirklich sehr knappe 3 Sterne bekommen; ich habe sehr lange überlegt, ob ich nicht auf 2,5 hätte heruntergehen sollte. Insgesamt hat die Beziehung zwischen den Protagonisten ewig lange keine Fortschritte gemacht, die Figuren selbst waren an einigen Stellen unglaubwürdig. Abermals hatte ich keine rechte Lust, eine ausführliche Rezension zu schreiben und habe nur auf Goodreads kurz meinen "Frust" abgelassen.

Geheimnisvolle Berührung (4/5 Sterne), Pfade im Nebel (5/5 Sterne), Sehnsucht des Augenblicks (4/5 Sterne) von Nalini Singh
Schon länger hatte ich mir vorgenommen, mal wieder einen Nalini Singh-Roman zu lesen. Bei einem ist es dann aber nicht geblieben, denn die Begeisterung hat mich wieder gepackt. Zu Pfade im Nebel wird die Rezension Anfang August online gehen, zu Sehnsucht des Augenblicks habe ich wieder nur auf Goodreads einen kurzen Text verfasst, da es ja nur eine kleine Anthologie ist.

Gelesene Seiten: 3.346
Gelesene Seiten pro Tag: ~ 108
Durchschnittliche Bewertung: ~ 3,8

Highlight des Monats
Pfade im Nebel von Nalini Singh
Neuzugänge im Juli:
Anfang des Monats habe ich einen riesigen Neuzugangspost online gestellt, seitdem kam ich aber nicht mehr dazu, obwohl noch ein paar wenige Sachen hier eingezogen sind. Mal schauen, wann ich sie alle zusammen fotografiert kriege, denn in der vorlesungsfreien Zeit werde ich viel unterwegs sein.

Und sonst noch:
Ein Thema hat mich viel beschäftigt: aus einem Artikel der Süddeutschen Zeitung ist eine Debatte um die Booktuber-Gemeinschaft entstanden, in der wieder mal viel zu viel verallgemeinert wurde. Hierzu habe ich einfach mal einen Post geschrieben, weil abermals das momentan überreizte Thema aufkam: schon wieder wird Trivial-/Fantasy-/Jugendliteratur als "schlechte" Literatur verurteilt und so langsam wird es lächerlich.
Außerdem habe ich natürlich wieder die Neuerscheinungen für den August vorgestellt.

Was im August so los sein wird:
Ich bin frei, frei, frei - bzw. habe ich frei *lach*. Zwar muss ich zusehen, dass meine Hausarbeiten langsam mal Gestalt annehmen, aber insgesamt wird es ein entspannter Monat. Darauf freue ich mich riesig, weil sich so sicher auch einige Lesezeit ergeben wird.
Hier auf dem Blog wird sicherlich also auch einiges los sein, außer wenn ich dann Ende August im Urlaub bin. Da werde ich mich dann aufs Shoppen in Berlin und Baden gehen in der Ostsee konzentrieren ;).

Was brachte der Juli und was bringt der August bei euch?
Liebe Grüße, Jasmin.

Kommentare:

  1. Huhu! (:

    Das ist ja ein sehr toller Lesemonat! ^-^
    Der vierte Band von 'Elemental Assasin' liegt bei mir schon auf dem SUB bereit und ich kann es kaum erwarten endlich los zu lesen, allerdings kommt irgendwie immer ein Buch dazwischen. :D Hoffentlich klappt das im August, den ich bin schon super gespannt wie die Geschichte um Gin weitergeht. :)
    Der Juli war bei mir sehr ereignisreich, weshalb ich auch kaum dazu kam zu lesen und meine Lesestatistik eher ruhig blieb. Aber es war ein wundervoller Monat! ^-^

    Ich wünsche dir einen tollen & lesereichen August!
    Ganz liebe Grüße,
    Jasmin (gleicher Name ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, vielleicht ist es gar nicht schlecht, wenn du dir "Spinnenfieber" noch etwas aufhebst, schließlich müssen wir auf den deutschen 5. Band bis März warten - mir graut es davor!
      Man muss ja auch im "echten" Leben mal was erleben, da müssen die Bücher dann auch mal zurücktreten. Außerdem sind 13 gelesene Bücher doch immer noch eine Wahnsinnszahl! So viel schaffe ich nur in den absoluten Top-Monaten *lach*.

      Ich wünsche dir ebenfalls einen schönen August, Namensvetterin ;)

      Löschen