Sonntag, 21. Juni 2015

[Rezension] Iron Kissed von Patricia Briggs

(c)Goodreads
Rezension
Iron Kissed von Patricia Briggs 

(Achtung! Spoiler zu Band 1 + 2 möglich!)

Ace
ISBN: 978-0441015665
Taschenbuch mit 289 Seiten
Sprache: Englisch
Genre: Urban Fantasy
Preis: ca. 7,79 €


Reihe: Mercy Thompson #3
1. Moon Called (Deutsch: Ruf des Mondes)
2. Blood Bound (Bann des Blutes)
3. Iron Kissed (Spur der Nacht)
4. Bone Crossed (Zeit der Jäger)
5. Silver Borne (Zeichen des Silbers)
6. River Marked (Siegel der Nacht)
7. Frost Burned (Tanz der Wölfe, ET: 15.06.15)
8. Night Broken
9. Fire Touched (ET: März 2016)



Inhalt
Mechanic Mercy Thompson can shift her shape - but not her loyalty. When her former boss and mentor is arrested for murder and left to rot behind bars by his own kind, it's up to Mercy to clear his name, whether he wants her to or not.
Mercy's loyalty is under pressure from other directions, too. Werewolves are not known for their patience, and if Mercy can't decide between the two she cares for, Sam and Adam may make the choice for her...
(c)Goodreads

Meine Meinung
Bisher steigert sich Patricia Briggs für mich mit jedem Band ihrer Mercy Thompson-Reihe ein weiteres Stück. Nicht nur die Beziehungsstrukturen durchleben in "Iron Kissed" einen Wandel, auch Mercy selbst muss diesmal wirklich Heftiges durchstehen.

Handlung
In "Iron Kissed" lernen wir nun nach den Werwölfen und Vampiren eine weitere übernatürliche Spezies etwas näher kennen, da Mercy ihrem Mentor und Freund Zee helfen muss, der des Mordes bezichtigt wird. Um Wirbel um den Fall zu vermeiden, der ein schlechtes Licht auf alle Feen werfen könnte, soll Zee trotz seiner Unschuld verurteilt werden. Das wird Mercy natürlich auf gar keinen Fall zulassen. So dickköpfig, wie wir sie kennen, macht sie sich trotz zahlreicher Warnungen und Drohungen daran, den echten Mörder aufzuspüren.
Dafür zahlt sie allerdings diesmal am Ende einen wirklich hohen Preis. Es hat wirklich beinahe wehgetan, diese Tortur im Showdown mit ihr zu durchleben. Danach musste ich wirklich erst einmal sehr tief Luft holen und in mein Taschentuch schnäuzen. Ich werde hier natürlich nichts Genaues verraten, aber man sollte sich darauf gefasst machen, dass diese Szene einem doch extrem nahe geht.

Spannung
Der Spannungsbogen wird hier abermals von zwei Komponenten getragen. Zum einen natürlich von der Mordermittlung, die Mercy relativ schnell in Gefahr bringt, da die Feen es nicht leiden können, wenn jemand seine Nase in ihre Angelegenheiten steckt. Zum anderen wird bereits auf den ersten Seiten der Konflikt in der Beziehung zwischen Mercy und ihren beiden (potenziellen) Männern Adam und Samuel auf eine neue Ebene gehoben. Und tatsächlich erfolgt diesmal auch eine Entscheidung, die Briggs sehr gut gelungen ist. Ich war etwas in Sorge, dass der am Ende Nicht-Erwählte dann zum Problem wird, doch die Autorin hat hier einen Weg gefunden, der selbst diejenigen Leser zufriedenstellen dürfte, die den "unerwählten" Wolf favourisieren. 
Für Mercy wird es schließlich immer gefährlicher, bis sie den Mörder findet und dabei in größere Schwierigkeiten gerät, als man es sich als Leser annähernd vorstellen könnte und dabei auch schwer - und nicht allein körperlich - verletzt. Diesbezüglich wird die Autorin im Folgeband "Bone Crossed" noch einiges aufarbeiten müssen, wenn sie Mercy als Charakter weiterhin glaubhaft und greifbar gestalten will. 

Charaktere
Mercy bleibt sich auch in diesem Band absolut treu: ihren Freunden gegenüber loyal, dickköpfig und eigenständig, allergisch auf Befehle jeder Art, lässt sie sich nicht unterkriegen. Dass sie sich ihren Gefühlen für Samuel und Adam jetzt endlich stellt, hat ihre Figur noch tiefgründiger werden lassen.
Inzwischen kennt man neben Samuel auch Adam besser, auch wenn mir hier noch immer ein paar persönlichere Szenen fehlen. Dies wird natürlich auch daran liegen, dass Mercy sich trotz allem noch ein wenig vor ihm versteckt.

Fazit
Patricia Briggs steigert sich von Band zu Band, sodass ich jetzt von 4 auf 4,5 Sterne in der Bewertung hochgehe. Hier hat beinahe alles gestimmt: keine nennenswerten Spannungspausen, positive Charakter- und Beziehungsentwicklungen und ein herzzerreißendes und unvorhersehbares Finale, welches Mercy schwer getroffen, wenn auch nicht gebrochen hat.

4,5 von 5 Buchwelten


Neugierig geworden?

Kommentare:

  1. Bei Goodreads habe ich gesehen, dass du gleich mit dem nächsten Band weitermachst? Ich habe da ja erstmal eine Pause gebraucht - es gab doch ziemlich viel zu verdauen. Beim ersten Lesen wollte ich gar nicht so recht glauben was da passiert und habe gedacht ich hätte etwas überlesen und musste direkt zurückblättern. Nie hätte ich vermutet, dass die Geschichte diese Richtung einschlägt und das hat mich doch ziemlich mitgenommen. Für mich war das ja der emotionalste Band, wobei es in den anderen Bänden auch viele schöne und berührende Momente gibt, die die Ereignisse von hier wieder ausgleichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab zwischendrin dann auch erstmal Band 2 + 3 der Katherine Kitty Kat-Reihe von Gini Koch gelesen. Mich hat das auch echt mitgenommen, schließlich wagen sich die Autoren selten an solche wirklich sehr harten Themen... Und ich habe auch sehr mit Mercy gelitten und hatte wirklich Befürchtungen, dass die Reihe jetzt richtig ins Düstere abrutscht. Da brauchte ich erstmal den Ausgleich mit etwas Lustigem und Leichteren.

      Nun bin ich aber doch so gespannt, wie Briggs Mercy aus diesem Tief wieder auftauchen lässt, dass ich es doch nicht mehr warten konnte...

      Löschen
    2. Dann hattest du ja den Abstand schon, den man hier wirklich brauchte. Dafür fand ich Ben in diesem Band sehr stark und er wuchs mir so ans Herz. Mercy brauchte diese Unterstützung und ich fand es toll wie die Autorin ihn erst ganz anders und schon in Richtung Bösewicht dargestellt hat und er dabei das Gegenteil ist. Hach, ich kann es kaum erwarten was du zur weiteren Entwicklung sagen wirst!

      Löschen
    3. Das stimmt, Ben habe ich auch total liebgewonnen. Ich konnte es erst gar nicht fassen, wie wichtig er plötzlich für die Geschichte und Mercy wurde und wie sensibel und tiefgründig sein Charakter letztendlich war!
      Ich bin vom 4. Band bisher wieder sehr begeistert, obwohl mir der Funken zwischen Mercy und Adam noch etwas zu zurückhaltend ist :).

      Löschen