Sonntag, 19. Februar 2012

Regalzuwachs #53: Drachen, Genexperimente und Musik

Hallöchen, ihr Lieben!
Den Regalzuwachs für diese Woche gibt es nun wieder pünktlich am Sonntag.
Diese Woche kamen drei Bücher an, auf die ich allesamt so gespannt bin, dass ich sie sofort auf meine Leseliste für die Aktion 7 Days 7 Books gesetzt habe, die morgen beginnt und an der ich teilnehme.

Zum einen kam "Eona: Drachentochter" an (ich habe mir die Hardcover-Version gekauft), welches ich mir über Amazon von einem Privatanbieter geholt hatte. Da gab's dann erst mal wieder ein Zustandsärgernis: Angegeben war bei Amazon beim Zustand "wie neu". Da erwarte ich nun mal - penibel wie ich bin - ein Buch, das in einem Top-Zustand ist. Zu einer leicht abgestoßenen Ecke oder einem kleinen Eselsohr sage ich da nichts, aber danach ist auch Schluss. Was ich bekam war dann folgendes (auf dem Bild unten sieht man vieles davon nicht): Der Umschlag ist hinten oben leicht eingerissen und zerknautscht, das Buch an sich hat am Einband mehrere Dellen und besonders der Buchrücken ist unten und oben sehr lädiert (was ja bei den harten Einbänden gar nicht so leicht zu schaffen ist). Dazu ist die Farbe des Titels auf dem Umschlag an Vorderseite und Buchrücken teilweise abgerieben... Klar, das macht das Buch nicht unlesbar, aber es ist schlicht und einfach nicht "wie neu" und damit basta! Behalten werde ich es wohl so oder so, da man das Buch ansonsten einfach nicht so günstig bekommt, aber eine Nachricht habe ich dem Anbieter trotzdem erstmal dazu geschrieben...

Dann kam außerdem noch "Maximum Ride: Das Experiment Angel" - auch gebraucht, aber in einem wirklich tollen Zustand. Dazu habe ich ja schon die Manga-Adaption bis Band 3 gelesen und freue mich nun, mal die Vorlage davon in die Finger zu bekommen.
Und am Donnerstag schließlich schneite dann noch "Virtuosity: Liebe um jeden Preis" herein. Ich liebe das Cover ja nach wie vor abgöttisch und bin jetzt sehr gespannt auf die Geschichte selbst.




Und auch diese Woche habe ich wieder ein bisschen was Neues aufgeschnappt:
Auf der Facebookfanseite von Lara Adrians Midnight Breed-Reihe wurde bekannt gegeben, dass das 11. Buch sich mit Mira beschäftigen wird. Also stimmt es wohl tatsächlich, dass Adrian nach dem Band 10, der wohl erstmal einen gewissen Abschluss der aktuellen Handlung bringen soll, wohl mit der nächsten Generation weitermacht... aber wer weiß?
Ich find's nicht schlecht, ich mag die kleine Mira schon, seitdem sie das erste Mal aufgetaucht ist.

Und bei Irina von Bücher über alles habe ich außerdem mitbekommen, dass nun der dritte Band "Geisterliebe" der Babel-Serie von Cay Winter online (kostenfrei) vollständig heruntergeladen werden kann. Leider wird dieser ja nicht mehr bei Egmont LYX erscheinen, wie die beiden Vorgängerbände. Ist vielleicht der richtige Antrieb, sich doch mal mit der Serie auseinanderzusetzen. Den ersten Band habe ich schließlich so oder so hier.

Ansonsten ist mir nichts untergekommen, was ich so wahnsinnig spannend fand ;).
Nächste Woche wird dann eine sehr postreiche Woche, da - wie schon hundertfach erwähnt - die Aktion 7 Days 7 Books startet und ich jeden Tag (wenns klappt - sonst, denke ich, jeden zweiten) über meine Fortschritte berichten werde. Und dann gibt's mal wieder einen frischen Haufen an Rezensionen zu schreiben ;).

Kommentare:

  1. Oje, das ist ja ärgerlich. Da könnte ich auch immer ausflippen, wenn die Zustandsbeschreibungen nicht der Tatsache entsprechen. Es kann doch nicht so schwer sein, die Mängel ordentlich zu beschreiben. Außer natürlich der Verkäufer hätte Angst, dass er das Buch mit den Mängeln nie loswird ^^ Trotzdem eine Rumärgerei, die nicht sein muss.

    Die Midnight Breeds Reihe findet mit Band 10 (Sterling Chase) definitiv einen Abschluss für die aktuelle Handlung und führt uns in eine ganz neue Zukunft, in der sich dann wohl die 'Jungen' um neue Probleme kümmern dürfen ;)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Also das ist doch wirklich Mist! Ich versteh sowieso nicht, wie die Leute sowas als "wie neu" verkaufen können. "Sehr gut" lass ich mir vielleicht noch einreden (weil ja scheinbar vom Inhalt nicht so viel kaputt ist...), aber "wie neu"?
    Bin mal gespannt, was noch bei rumkommt (hatte übrigens auch grad wieder so was... mit nem Manga. Extra noch mal nachgefragt: "Nein, keine Knicke, sehr gut" und dann ist hinten ein Knick drin -.- Okayyy, war jetzt nicht die Welt (2,50 € oder in dem Dreh), aber trotzdem!).

    Oi, das mit der "neuen Generation" wusste ich noch gar nicht! Ja cool. Mira mag ich eigentlich auch ganz gerne. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Melanie:
    Schon möglich, dass ich es mir mit den Mängeln doppelt überlegt hätte, ob ich das Buch nehme, aber wenigstens weiß ich dann, was ich bekomme und es gibt hinterher keinen Ärger für den Verkäufer, wenn es dann doch mal jemand genauer nimmt mit der Zustandsbeschreibung.

    Ja, sowas hatte ich schon gelesen, wusste aber nicht, ob das jetzt endgültig feststand oder nur eine Überlegung der Autorin war. Danke, jetzt weiß ich's :).

    Ami:
    Richtig, mit "sehr gut" wäre ich unter Zähneknirschen ja noch mitgegangen, aber "wie neu" ist ja eigentlich eindeutig, finde ich. Vielleicht habe ich da aber auch die falschen Vorstellungen *Ironie*.
    Sowas ist ja dann nochmal eine Stufe mehr unter aller Sau! Sogar auf Nachfrage Knicke nicht zu erwähnen, ist schon einfach nur noch dreist! Unglaublich...

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Zustand würde mich richtig aufregen. Für mich einer der Gründe, warum ich es mit gebrauchten Büchern versucht habe, aber gescheitert bin.

    Deine Neuzugänge sind toll. :D
    Eona habe ich auch schon hier stehen, noch ungelesen und Virtuosity steht auf der Wunschliste :)


    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ach nun ja, letztendlich muss ich ja trotzdem sagen, dass ich dadurch das Buch für weniger als die Hälfte des Kaufpreises bekommen habe und die Lesefreude wird mir der Zustand letztendlich jetzt auch nicht versauen... regt mich ja mehr aus Prinzip auf, weil Bücher Schätze sind, die gut behandelt werden sollten ;).

    AntwortenLöschen