Samstag, 25. Februar 2012

7 Days 7 Books (#2): Tag 5, 6 & 7 - Von magischen Drachen und fliegenden Messern

Hallöchen, ihr Lieben!
Gestern habe ich es leider nicht mehr geschafft, mich zu melden. Wäre allerdings auch nicht der sinnvollste Post aller Zeiten geworden, da es nicht dermaßen viel Fortschritt zu verzeichnen gab. Deswegen schmeiße ich jetzt den Freitag mit dem Samstag zusammen ;).

Neben Sport und den Karteikarten von der Deutschen Revolution 1848/49 und denen zu den Einigungskriegen war leider am Freitag, dem Tag 5 der Aktion, nicht so viel Zeit zum lesen, zumal ich Abends noch mit Freunden weg war.
Trotzdem habe ich es bis auf Seite 512 von 607 von "Eona: Das letzte Drachenauge" geschafft. Den Rest werde ich mir jetzt gleich vornehmen.
Aber schon mal ein paar Worte zum Buch: Ich kenne zwar das Ende noch nicht und Goodman spannt mich bis zum letzten Ende auf die Folter, aber ich kann sagen: "Das letzte Drachenauge" ist nochmal im Längen besser, als sein Vorgänger.
Es ist die ganze Zeit über noch spannender und auch wenn ich mir manchmal schon an den Kopf greife, wenn Eona mal wieder ganz vertrauensseelig dem potentiellen Feind gehorcht, hällt gerade das die Spannung. Eona macht in diesem Buch wahrscheinlich unzählige Fehler, was aber zählt ist, dass sie ihr bestes versucht und trotz allem versucht, an sich zu glauben. Sie gerät in einen Mahlstrom aus Machtgier und Liebe und das macht es gerade interessant, denn sie weiß oft nicht, in welche Richtung sie gehen und welchen Weg sie beschreiten soll, geschweige denn wie ihr Weg aussieht. Und genau deswegen kommt sie auch schon mal vom rechten Weg ab...
Und wenn ich dann jetzt noch ein Ende bekomme, wie ich es mir erhoffe, dann weiß ich nicht, ob ich nicht frühzeitig meine Lieblingsreihe 2012 küren kann!

Was ich dann heute noch anfange zu lesen, weiß ich nicht. Oder ob ich überhaupt ein weiteres Buch anfange. Es warten noch Matheabituraufgaben und ein ganzer Haufen an Hausaufgaben auf mich.
Und ich befürchte, dass ich nach Eona erstmal ein bisschen in ihrer Welt hängen bleiben werde, so sehr, wie sie mich beeindruckt hat... 

16:01 Uhr: Meine Güte, die Zeit rennt! Da war ich vorhin nur "kurz" mit meiner Schwester in der Stadt und bin erst jetzt wieder zurück *lach*.
Eona habe ich beendet und bin nach wie vor einfach nur begeistert. Bis kurz vor Schluss hat Goodman alles offen gelassen und ich war dann einfach nur noch heilfroh, als Eona ihren Kaiser bekommen hat! Einfach nur eine fantastische Reihe. Und nebenbei stellt sich die simple Wahrheit heraus, dass Machtgier am Ende eben doch nur machtlos macht...

Gerade eben stand ich dann etwas unentschlossen vor meinen Regalen und haben keines meiner ausgesuchten Bücher für würdig befunden, das nächste und sicherlich letzte Buch dieser Aktion zu werden. Ganz spontan habe ich mir dann "Die Messerwerferin" von Susanne Rauchhaus gegriffen, welches schon ein bisschen zu lange auf meinem SuB herumliegt. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass mich Divyas Stadt Pandrea ähnlich fesseln kann, wie Eonas Reich der Himmlischen Drachen ;).

Inhalt: Divya wird als Kind verkauft und wächst als Dienerin an einer Mädchenschule in der Stadt Pandrea, mitten im Wilden Land auf. Eine rätselhafte Prophezeiung lässt sie aber daran glauben, dass sie nicht immer zur untersten Kaste gehören wird - wenn sie bereit ist zu lernen und zu kämpfen. Eines Tages tritt der düstere Wächter Tajan in ihr Leben, und sie ergreift ihre Chance. Heimlich lernt sie zu kämpfen wie ein Mann - und zu tanzen wie eine Frau. Als sie einen Mordauftrag bekommt, muss sie eine Entscheidung treffen. Und damit macht sie sich den Mann, den sie liebt, zu ihrem erbittertsten Feind.



Tag 7 - Sonntag:
Heute Nachmittag habe ich "Die Messerwerferin" beendet und war sehr positiv überrascht. Mein Highlight der Aktion "Eona" konnte es zwar nicht toppen, aber das wird auch für kommende Bücher äußerst schwierig.
Divya hat mir sehr gut gefallen und vor allem die Liebesgeschichte um sie und Tajan war klasse. Auch Pandrea fand ich sehr interessant, vor allem die Idee der Lichter (Geister, die nur vom Stamm der Tassari gesehen werden können, zu denen Divya gehört).
Ich muss mich kurz fasse heute, muss noch zwei sauschwere Matheabiaufgaben rechnen und die Zeit rennt. Wir haben es schon nach 20 Uhr!

Kommentare:

  1. Hi
    Scheint ja interessant zu sein, habe ich bisher noch nicht in meinem Buchladen entdeckt. Mehrteilige Saga nehm ich an. Bin daher schon auf deine Rückmeldung gespannt wie's ausgeht. LG Anni-chan

    AntwortenLöschen
  2. Also, wenn du dich auf "Die Messertänzerin" beziehst, dann nein. Bisher sind keine weiteren Bände angekündigt und das Buch ist in sich auf jeden Fall in seiner Handlung komplett abgeschlossen, es bleiben keine Fragen offen. Sehr empfehlenswert ;)!

    AntwortenLöschen