Mittwoch, 22. Februar 2012

7 Days 7 Books (#2): Tag 3 - Drachenmagie

Hallöchen, ihr Lieben!
Herrlich. Seit heute früh 10 Uhr sitze ich hier und lese. Zwar mit Unterbrechungen, da ich noch die Verwandschaft durchtelefoniert habe, aber entspannt fühle ich mich trotzdem :). So macht die Aktion richtig Spaß!

"Die Dämonenfängerin" habe ich jetzt durch.
So richtig warm geworden bin ich mit der Geschichte leider nicht mehr. Bis zum Ende hat sich nicht geklärt, warum "Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht" hat, also warum die Welt 2018 so ist, wie sie ist. Kein Sterbenswörtchen auch zur Aufklärung der drei Millionen aufgeworfenen Fragen und kein einziges Geheimnis oder Rätsel wird für mich hinreichend gelüftet oder gelöst.
Riley war zwar nach hinten hinaus wirklich ganz nett (ja, ich weiß, "nett" ist die kleine Schwester von "scheiße"), sie hat dann auch die Zügel mal selbst in die Hand genommen und die Geschichte kam ein wenig voran.
Insgesamt wirkt das Buch auf mich aber trotzdem unvollständig. Klar, das wird eine Reihe, aber trotzdem werden doch am Ende eines Buches wenigstens ein paar Fragen geklärt. Nicht so hier, es gibt einen ordentlichen Showdown, aber dadurch kommen eher nochmal mehr Verwicklungen ans Licht.
Ich habe einfach nur drei dicke Fragezeichen über dem Kopf hängen... Schade, aber Jana Oliver konnte mich nicht für ihre Geschichte einnehmen.

Vor einer Stunde habe ich mich dann hoffnungsvoll an "Eona: Drachentochter" gemacht, und bisher gefällt mir die Geschichte schon wesentlich besser. Bisher hat die Handlung zwar noch nicht an Fahrt aufgenommen, aber ich finde, die Geschichte hat schon jetzt eine total faszinierende Stimmung und wenn das so bleibt... dann bin ich da wohl an ein potentielles Liebelingsbuch geraten!

Inhalt: Seit Jahrhunderten herrschen sie neben dem Kaiser über das Reich: die Drachenaugen, Auserwählte der magischen Drachen und Träger ihrer Macht. Eona, das Mädchen aus den Salzminen, träumt davon, eine von ihnen zu sein, schließlich hat sie die seltene Gabe, die Drachen in ihrer wahren Gestalt zu sehen. Aber Eonas Traum ist Frevel und Rebellion – ist es doch Mädchen und Frauen unter Todesstrafe verboten, Magie zu wirken. Als Eona sich als Junge verkleidet in die Auswahlzeremonie schmuggelt, geschieht das Unglaubliche: Der lange verschollene Spiegeldrache erwählt sie zu seiner magischen Novizin. Doch einer hat in ihr das Mädchen erkannt: der charismatische Lord Ido, erstes und mächtigstes Drachenauge. Als er Eonas besondere Kräfte für seine dunklen Pläne missbrauchen will, muss sie schneller lernen, ihre Magie zu beherrschen, als je ein Novize zuvor ...

In freudiger Erwartung auf mehr sauge ich jetzt fix die Wohnung durch und dann geht es weiter :).
17.13 Uhr: gute 100 Seiten weiter und wunschlos glücklich. Aktuell bin ich auf Seite 159 von 508 und vollkommen verliebt in Eon(a)s Geschichte. Und soeben bin ich dem Drang erlegen und habe mir den zweiten Teil "Eona: Das letzte Drachenauge" auf Amazon bestellt... Damit ich morgen, wenn ich mit Teil 1 fertig bin, gleich nahtlos anschließen kann.
Später mehr!

Kommentare:

  1. Wow, dann bist du ja voll im Plan und dann waren es ja auch alles relativ dicke Bücher. ^^ Ich werde leider keine 7 Bücher mehr schaffen, dafür hänge ich zu weit zurück. Ich mag übrigens das Cover von Eona, sieht echt super aus. :D

    Das Cover in der Seitenleiste ist etwas groß geworden, oder? bei mir sieht es jedenfalls so aus. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, momentan sieht es nicht schlecht aus. Aber ich schiebe ja auch alle anderen Pflichten vor mir her... Also wird das gegen Ende der Woche nicht mehr so rosig aussehen, wenn mein Pflichtbewusstsein dann doch mal entschieden die Reißleine zieht *lach*.
      Ich mag das Cover auch total gerne und ich muss auch sagen, was ich jetzt schon so moitbekommen habe, passt es sogar nicht mal schlecht zum Inhalt :).

      Ja, ich habe das falsche Bild hochgeladen, ist schon geändert ;).

      Löschen
  2. Hi,
    "Die Dämonenfängerin" habe ich auch schon gelesen. Warum es mehr Dämonen gibt als zuvor werden ja hoffentlich die Folgebände zeigen. Eine Erklärung dagegen, warum überhaupt 2018 Dämonen auf der Welt sind, habe ich nicht vermisst, denn ich habe es so verstanden, dass es sich nur um eine Zukunftvision sondern auch insgesamt nur um eine halbreale Welt handelt, in der es schon immer Dämonen gegeben hat.
    Was mich da eher gestört hat waren die "Yeahs" und der Ruhrpott-Slang des einen Typen (Beck?) sowie die Meister-Yoda-Gedächnis-Sprache der Dämonen. Das konnte ich kaum erst nehmen.

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, so habe ich das noch nicht gesehen, aber so ganz eindeutig kann es ja dann nicht gemacht worden sein, oder? Es ist mir nicht gegenwärtig, dass Rileys Welt nur halbreal wäre... so habe ich das jedenfalls nicht aufgefasst.

      So schlimm finde ich die verschiedenen Dialekte nicht, obwohl ich vor allem bei den "Yeahs" weiß, was du meinst *lach*. Aber irgendwie macht das die Figuren ja auch aus und beeinflusst einfach den Gesamteindruck...

      Löschen
  3. Oh, hast du es fein! Ich würde nichts lieber tun, als es dir nachzumachen, aber ich bin leider eben erst nach Hause gekommen und habe noch keine Seite gelesen heute, weil ich so ein bescheidenes Projekt fertig machen musste ^^

    Bei 'Die Dämonenfängerin' habe ich auch die ganze Zeit darauf gewartet, dass etwas geschieht. Ich konnte zwar nicht genau sagen, was passieren sollte, aber etwas musste es sein. Das hat sich dann fast bis zum Schluss so dahin gezogen, aber Antworten blieb uns die Autorin wirklich schuldig. Eine Fortsetzung würde ich wohl auch lesen in der Hoffnung, dass es besser wird.

    Ich wünsche dir noch viel Spaß mit Eona und ich mache mich jetzt auch endlich ans Lesen *g*
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann hoffe ich, dass du wenigstens jetzt die Ruhe hast, dir ein paar ordentliche Lesestunden zu leisten ;).

      Uff, ob ich die Fortsetzung lese, oder nicht, da mache ich mir noch keine Gedanken drum. Momentan verspüre ich keinen wirklichen Anreiz dazu, aber man weiß nie. Vielleicht versuche ich es ja doch noch mal mit Riley... kann sein, dass ich sie dann plötzlich sehr sympatisch finde und sie mich diesmal nur auf dem falschen Fuß erwischt hat *lach*.

      Ging mir auch so, ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass Riley auch mal was herausfindet, was sie elementarer weiterbringt. Stattdessen trat sie für mich eigentlich immer nur auf der Stelle, oder die Autorin teufelte sie ins nächste Dilemma hinein, bevor sie dem alten auch nur annäherungsweise entkommen war...

      Löschen
  4. Schade, dass dir "Die Dämonenfängerin" nicht so gefallen hat. Hab ich mir aber fast gedacht, nach deinem Post gestern.
    Mensch, du liest ja echt wahnsinnig schnell! Und auch noch so dicke Bücher! Wow!

    Da bin ich gespannt, was du letztendlich zu Eona sagen wirst. Bisher hab ich immer nen Bogen drum gemacht. :O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ja gehofft, das mich die zweite Hälfte doch noch umstimmt, aber dem war leider nicht so...

      Ich tue ja momentan auch nichts anderes als lesen, essen und schlafen. Sonst hätte ich dieses Pensum nicht geschafft... Vor allem nicht, da alle 3 Bücher bisher mehr als 500 Seiten hatten :D.

      Eona war wunderbar, du solltest vielleicht einen Hacken schlagen und dir das Buch doch mal ansehen ;).

      Löschen
    2. Das hab ich mir fast gedacht. Ich war ja von vornherein begeistert und der zweite Teil war dann eher etwas schwächer. Aber ich wollte dich dann auch nicht beeinflussen oder noch (mehr?) abschrecken.

      Na gut, na schön. :D Aber trotzdem! Sehr beneidenswert. Derzeit komm ich irgendwie immernur ab dem späten Nachmittag bis Nacht zum Lesen. >_<

      Hab ich schon gesagt, dass du furchtbar böse für meine Wunschliste bist?! >_<

      Löschen
    3. Echt, du fandest den zweiten Teil schwächer? Hm, ich fand, da ist wenigstens ein bisschen was passiert, wenn auch nicht viel, was Riley weiter gebracht hat... Nun ja, so unterscheiden sich die Ansichten.

      *hüstl* Ja, ich glaube du hattest erwähnt, dass du mich zum Wunschlistenschreck auserkoren hast :D.

      Löschen
    4. Hm, ich denk schon, weil das zu... durcheinander war (wenn ich das jetzt nicht verwechsel *hmpf*).

      Ja, echt schlimm... Ich dachte, die wird endlich mal wieder unter die 200 rutschen. *seufz*

      Löschen