Donnerstag, 31. März 2011

Lesestatistik März 2011

Hallöchen, ihr Lieben!
Der Frühling liegt vor uns und der Sommer gleich dazu, mit sonnigen Gedanken verabschiede ich mich mit der Lesestatistik nun vom März.

Gelesen: 4
Belitz, Bettina - Splitterherz (4/5 Sterne)
Condie, Ally - Die Auswahl (Cassia & Ky) (4,5/5 Sterne)
Elkeles, Simone - Du oder das ganze Leben (5/5 Sterne)
Schreiner, Jennifer - Venusblut (4,5/5 Sterne)
nicht mit eingerechnet: LoveLetter #62

Gelesene Seiten: 1737

Begonnen: 1
Singh, Nalini - Ruf der Vergangenheit (259 von 409 Seiten gelesen)

Abgebrochen: 0 

Gekauft: 6
Blazon, Nina - Ascheherz
Cashore, Kristin - Die Flammende
Grant, Sara - Neva
Kane, Stacia - Geisterflut
MacAlister, Katie - Vampire lieben gefährlich
Singh, Nalini - Ruf der Vergangenheit

Rezensionsexemplare: 3
Belitz, Bettina - Splitterherz
Gref, Christiane - Im Bann der Engel
Schreiner, Jennifer - Venusblut

Gewonnen: 1
MacAlister, Katie - Dragon Love 4: Höllische Hochzeitsglocken mit Autogramm

Geschenkt: 0

Challenges:
Gelesene Seiten: 1737
Insgesamt: 7627/18.000 (Seiten zähl-Challenge)

SuB: 48

Event:
Leipziger Buchmesse Tag 1: Freitag
Leipziger Buchmesse Tag 2: Samstag

Im April:
... steht Ostern an.
Und ich hoffe natürlich, dass der Osterhase mir ein Büchlein in den Büschen versteckt.
Ostern wird in unserer Familie recht klein gehalten, gutes Essen, Zeit mit der Familie, aber nur kleine Geschenke. Und man freut sich trotzdem auf die kleinen Nettigkeiten.
Hoffentlich bleibt das Wetter im April so wundervoll, wie in den letzten Tagen!

Mittwoch, 30. März 2011

Neuerscheinungen April 2011

 Hallöchen, ihr Lieben!
Neuer Monat, neuer Lesestoff, auch der April lässt sich nicht lumpen, was Neuheiten angeht. Vor allem auf "City of Fallen Angels" und "Zauber der Leidenschaft" freue ich mich schon sehr!

1. Grim 2: Das Erbe des Lichts von Gesa Schwartz

* erscheint Anfang/Mitte April 2011 bei Egmont LYX
* Buchinformationen
* Leseprobe

Inhalt: Ein Jahr ist vergangen, seit der Gargoyle Grim und die junge Sterbliche Mia den mächtigen Magier Seraphin besiegten. Doch nun wird die Welt erneut von Unheil bedroht. Grausame Morde geschehen in der Oberwelt von Paris, und Grim erkennt schnell, dass die Ereignisse nur eine Vorwarnung für etwas weitaus Schrecklicheres sind: Eine uralte Macht wartet darauf, entfesselt zu werden und das Antlitz der Welt für immer zu verändern...


2. The Mortal Instruments 4: The City of Fallen Angels von Cassandra Clare

* erscheint am 4. April 2011 beim Verlag Magaret K. Elderly
* Buchinformationen

Inhalt: Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein, besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zu Schattenjägerin und mit ihrem neuen Freund. Simon beschließt, sich eine Auszeit zu nehmen und mal raus zu fahren. Doch finstere Dinge geschehen, ist der Krieg, den er gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?!




 3. Strange Angels: Verflucht von Lili St. Crow

* erscheint am 4. April 2011 beim PAN Verlag
* Buchinformationen
* Leseprobe

Inhalt: Eine Sekunde lang spielte ich mit dem Gedanken, ihm alles zu erzählen. »Hi, ich bin Dru. Mein Vater jagt Dinge, die du nur aus Gespenstergeschichten kennst. Ich helfe ihm, wenn ich kann.« Aber wer würde mir das schon glauben?

Rastlos zieht Dru Anderson mit ihrem Vater von Stadt zu Stadt, bis er eines Abends nicht lebend von einem seiner Einsätze zurückkehrt. Jemand hat ihn ermordet – und hetzt ihn nun als Zombie auf Dru! Von diesem Moment an ist sie auf der Flucht vor eiskalten Feinden, die ihr nach dem Leben trachten. Offensichtlich wissen sie etwas über die Sechzehnjährige, das sie selbst nicht einmal ahnt. Aber was?

4. Witch 3: Hexenerbe von Nancy Holder & Debbie Viguié

* erscheint am 25. April 2011 bei Penhaligon
* Buchinformationen
* Leseprobe

Inhalt: Fast anderthalb Jahre sind seit dem schrecklichen Tod ihrer Eltern und Hollys Umzug nach Seattle zur Familie ihrer Tante vergangen. Anderthalb Jahre, die nicht spurlos an Holly vorübergegangen sind: Sie hat ihr Schicksal als mächtige Hexe aus dem Geschlecht der Cahors akzeptiert. Und sie hat verstanden, dass sie die Auserwählte ist, die Einzige, die der uralten Fehde mit dem rivalisierenden Clan der Deveraux, die ihre Familie seit Generationen bedroht, ein Ende setzen kann. Gemeinsam mit ihren Cousinen Amanda und Nicole gründet Holly einen eigenen Hexenzirkel, um im ewigen Krieg der Hexengeschlechter bestehen zu können. Doch als sie erfährt, dass ihre große Liebe Jeraud in England gefangen gehalten wird, verlässt sie Seattle noch am gleichen Tag, um ihm zu Hilfe zu eilen. Aber sie reist nicht allein: Michael Deveraux hat sich an ihre Fersen geheftet, Jerauds Vater – und Hollys größter Feind …

5. Wolf Shadow 6: Blutmagie von Eileen Wilks

* erscheint am 08. April 2011 bei Egmont LYX
* Buchinformationen
* Leseprobe

Inhalt: Die Hochzeit der FBI-Agentin Lily Yu mit dem Werwolfprinzen Rule Turner steht kurz bevor. Da wird San Diego von einem unvorstellbar mächtigen magischen Geschöpf heimgesucht, das sich an Lilys Familie rächen will. Lily und Rule sind die Einzigen, die dem Wesen Einhalt gebieten können, bevor es die ganze Stadt vernichtet …



6. Zauber der Leidenschaft von Kresley Cole

* erscheint 08. April 2011 bei Egmont LYX
* Buchinformationen
* Leseprobe

Inhalt: Der Dämonenkönig Rydstrom wird von seiner Erzfeindin, der mächtigen Zauberin Sabine, entführt. Sabine will den Dämon dazu zwingen, einen Erben mit ihr zu zeugen. Doch noch während Rydstrom seine Flucht plant, muss er feststellen, dass er unerwartet tiefe Gefühle für Sabine entwickelt. Schon bald finden sich die Zauberin und der Dämon in einem Sturm der Leidenschaft wieder, der sie ihre alte Feindschaft beinahe vergessen lässt ...


Montag, 28. März 2011

Rezension "Splitterherz" (Bettina Belitz)

Splitterherz von Bettina Belitz

Die ersten Worte:
Etwas hat sich verändert. Ich kann es wittern. Die Luft ist weicher geworden, der Wald grüner, der Nachthimmel schwärzer. Der Mond weint.
Eine neue Seele ist da. Sie flattert wie ein gefangener Vogel. Sie ist unruhig, verzweifelt, launisch.

Inhalt:
Ellies Leben war gerade so schön und jetzt schleifen ihre Eltern sie aufs Land nach Kaulenfeld, weil ihr Vater eine neue Arbeitsstelle bekommen hat. Davon ist sie natürlich gar nicht begeistert. Ein neues Leben in der Einöde, weit weg von Köln und ihren Freunden – darauf kann sie verzichten.
Verhindern kann sie es allerdings auch nicht, deshalb beschließt sie, dieses letzte Jahr bis zum Abi einfach durchzuziehen und dann schleunigst aus Kaulenfeld zu verschwinden.
Die ersten Tage in der Schule sind die Hölle, die Dörfler stempeln sie sofort als Großstadttusse ab und das Wetter ist unberechenbar.
Zusätzlich hat Ellie manchmal das komische Gefühl, jemand würde sie beobachten, außerdem hört sie immer wieder eine Stimme. Schon bald ist sie der Meinung, sie gehöre in die Irrenanstalt.
Immer wieder begegnet sie währenddessen dem geheimnisvollen, unnahbaren Colin und merkt schon bald, dass mit ihm irgendetwas nicht stimmt, obwohl sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Und als Ellis Vater Colin kennen lernt, geht auch das gründlich schief...
Ihr wird befohlen, sich von Colin fernzuhalten, doch Ellie setzt ihren Sturkopf durch und beginnt Nachforschungen anzustellen. Dabei entdeckt sie ein Geheimnis, dass ihr gesamtes Weltbild durcheinander bringt und in das auch Colin und ihre Familie involviert ist.

Meinung:
Über „Splitterherz“ sagte Bettina Belitz in einem Interview, dass sie das Buch mit dem Vorsatz schrieb, den realistischsten Fantasyroman überhaupt zu verfassen. Und das ist ihr auch gelungen.
Belitz siedelt ihre Geschichte im gegenwärtigen Deutschland an und verbindet gekonnt eine Liebesgeschichte mit fantastischen Elementen. Sie bevölkert die Welt nicht gleich mit zahllosen Nachtwesen, sondern beschränkt sich auf eine Art, über die ich bisher in kaum einem anderen Buch etwas gelesen habe und die ich deshalb sehr interessant fand.
Den Hauptakzent legt sie jedoch eindeutig auf Ellies Gefühlswelt, denn es dauert, bis sie herausfindet, was Colin wirklich ist und auch dann lässt Blitz die Informationen eher nebenbei einfließen. Das fand ich auch gar nicht schlecht, denn durch die große Gefühlsbetonung wird die Geschichte sehr realistisch. Wirklich viel Spaß werden hier wahrscheinlich nur Jugendliche/junge Erwachsene haben, die Probleme mit sich selbst und der Umgebung (noch) nachvollziehen können, denn Ellie jammert manchmal schon ein wenig viel, statt die Dinge auch einmal in die Hand zu nehmen.
Es werden zahlreiche Themen aufgegriffen: Schwierigkeiten mit den Eltern, mit dem Freunde finden, mit dem „man selbst sein“ und der Liebe.
Ellie ist trotz ihrem Hang zu Selbstmitleid und Jammerei doch ein sympathischer Charakter, auch wenn es ein wenig dauert, entdeckt sie im Laufe der Zeit doch, wer sie wirklich ist und entwickelt tiefe Gefühle für Colin.
Colin bleibt lange Zeit sehr distanziert, zwar nicht ohne Grund, aber es nervt teilweise eben doch. In der zweiten Hälfte des Buches gefällt er mir jedoch schon wesentlich besser, da er offener wirkt und sich eben jene Gründe seiner Distanziertheit aufklären.
Ein Manko war für mich jedoch der Spannungsfaktor. Ellie fühlte zwar von Anfang an eine unterschwellige Bedrohung und es gab immer wieder spannende und fast schon gruselige Szenen, doch es baute sich einfach kein kontinuierlicher Spannungsbogen auf. Mehr als die Hälfte des Buches plätscherte das Geschehen so dahin und ich fühlte mich nicht wirklich gezwungen, weiter zu lesen. Danach wurde es jedoch spannender und man begann endlich mit Colin und Ellie mitzufiebern und zu lieben.
Am Ende erwartet den Leser auch ein furioser Showdown, der zwar leider nicht mit einem Happy End zu Ende geht, aber die Hoffnung auch nicht sterben lässt.
Der flüssige Schreibstil der Autorin hat mir wiederum ganz besonders gut gefallen. Bettina Belitz beschreibt sowohl Ellies Gefühle, als auch ihre Umgebung sehr lebendig und mit dem richtigen Maß an Details und interessanten Facetten.

Fazit:
Bettina Belitz hat mit „Splitterherz“ einen Fantasyroman geschrieben, der mit seiner Liebesgeschichte und den fantastischen Elementen überzeugen kann. Die Mischung stimmt und Belitz’ Welt ist faszinierend, zusätzlich hat sie als Setting Deutschland gewählt und das Buch für mich damit nochmals aufgewertet.
Wer launische Teenager-Charaktere allerdings nicht ausstehen kann, der sollte hier lieber vorsichtig sein.

 4 von 5 Buchwelten.
Buchinformationen:
Gebundene Ausgabe: 630 Seiten
Verlag: Script5
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001056
ISBN-13: 978-3839001059
Preis: 19,90 €

Aus der "Splitterherz-Triologie":
  1. Splitterherz
  2. Scherbenmond
Ich bedanke ich recht herzlich beim Script5-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

    Sonntag, 27. März 2011

    Regalzuwachs #27

    Hallöchen, ihr Lieben!
    Noch am Freitag war ich unglaublich stolz, mir eine ganze Woche lang nichts - aber auch gar nichts - gekauft zu haben, was mit Bücher zu tun hat. Und was war gestern? Ganz unbedarft fahre ich mit meiner Ma zum Baumarkt, da wir den Garten wieder auf Vordermann bringen wollen und was steht da? Richtig, eine Kiste mit Mängelexemplaren - was haben die denn da bitte verloren? Und ich konnte einfach nicht vorbeigehen.

    Und so habe ich eben doch wieder gesündigt und mir "Vampire lieben gefährlich", den 7. Teil von Katie MacAlisters Dark Ones-Reihe mitgenommen. Mal ehrlich, wer kann bei 2 € da schon nein sagen?


    Vampire lieben gefährlich von Katie MacAlister:
    Für Pia Thomason ist der Traum einer romantischen Hochzeit in Erfüllung gegangen wenn auch nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat. Außerdem fangen damit ihre Probleme nun erst richtig an. Sie fühlt sich zwischen zwei Vampiren hin und her gerissen: ihrem Angetrauten Kristoff und seinem besten Freund Alec. Auch als Pia in ihre Heimatstadt Seattle zurückkehrt, verläuft ihr Leben keineswegs in ruhigeren Bahnen. Die Gemeinschaft der Vampire verfolgt Kristoff und Pia wegen eines Verbrechens, das sie angeblich begangen haben.

    P.S.: Mein Gutschein von meingutscheincode.de ist vor einigen Tagen auch bei mir eingetrudelt. Leider ist es nicht der von bücher.de geworden, aber wenigstens habe ich meine Zweitwahl und somit 50 € von Fotokasten bekommen und schon einen Plan, was ich damit anstelle :)

    Samstag, 26. März 2011

    Bücher suchen ein neues Zuhause

    Hallöchen, ihr Lieben!

    Ich habe heute morgen mal mein Bücherregal ausgemistet und die schon länger aussortierten Bücher dazugepackt.
    Die findet ihr jetzt auf der neuen Seite Heimatlose Bücher und sie sind (natürlich billig) zu haben, da ich dringend Platz brauche. Schaut doch mal vorbei!
    Ich tausche auch gern, wenn jemand etwas anzubieten hat, dass in mein Beuteschema passt oder auf meiner Wunschliste steht.
    Die Liste wird auch immer mal wieder aktualisiert, sobald ich was Neues aussortiere.

    Ich hoffe - und das nicht ganz uneigennützig ;) - es ist etwas für euch dabei. Viel Spaß beim Stöbern.

    Freitag, 25. März 2011

    Freitagsfüller #28

    Hallöchen, ihr Lieben!
    Nachdem ich den FF letzte Woche wegen der Buchmesse vergessen habe, bin ich dieses Mal wieder dabei:

    bei Scrap-Impulse
    1.  Tief durchatmen und einfach weitermachen, noch 4 Wochen, dann gibt's wieder eine Verschnaufspause.
    2. Da habe ich es diese Woche doch tatsächlich geschafft, kein einziges Buch zu kaufen und darum sagt man : "sag niemals nie"!
    3.  Was ist wenn mir eines Tages die Fragen ausgehen?
    4. Meine Schokoladen-Gelüste sind langsam nicht mehr normal...
    5. Mein Blog ist im März ein wenig vernachlässigt worden, aber dabei wird es wohl bleiben.
    6. Der Spaziergang bei diesem schönen Wetter kommt mir vor wie ein Kurzurlaub.
    7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein gemütliches Sofa und einen guten Film, morgen habe ich noch nichts konkretes geplant und Sonntag möchte ich das Wochenende ausklingen lassen und mich mit Mathe herumquälen!

    Allen ein sonniges, frühlingshaftes Wochenende!

    Mittwoch, 23. März 2011

    Aktion: Gutscheine für das Volk!

    Hallöchen, ihr Lieben!

    bei meingutscheincode.de 

    Ein 50 € Gutschein für Bücher.de - ein Traum bei der Flaute in meinem Geldbeutel. Aber was dann tun mit dem ganzen Geld?
    Nachdem ich ja schon ganz lange (seit genau 4 Tagen) keine Bücher mehr gekauft habe und schon total Buchkauf-ausgehungert bin, würde ich mir einige meiner neusten Wunschlistenkandidaten ins Haus holen. Dazu gehören vor allem Neuentdeckungen von der Leipziger Buchmesse, zum Beispiel "Alphavampir" von Sandra Henke.
    Kommt mein Bücherstapel dann zu Hause an, packe ich ihn in die Mitte meines Zimmers auf einen Stapel und tanze einen Indianerfreudentanz drumherum, bevor ich die Bücher ganz säuberlich ins Regal einräume.
    Vielleicht könnte ich mir aber auch mal wieder ein Hörbuch anschaffen und mir vornehmen, es auch durchzuhören. Könnte einige Abende kosten, da ich mich dabei so entspanne, dass ich einschlafe, aber irgendwann schafft man es doch immer!

    Aber warum erzähle ich euch das?

    Lest mal hier: 
    Was musst Du machen, um einen Gutschein zu bekommen?
    1. Suche Dir einen Gutschein aus. Du kannst zwischen einem 50 Euro Gutschein für Zalando, Otto, Buecher.de, Spreadshirt und Fotokasten auswählen. Wähle dabei Deine 1. bis 5. Wahl aus. Wenn schon alle Gutscheine Deiner ersten Wahl vergeben wurden, bekommst Du automatisch den 50 Euro Gutschein Deiner zweiten Wahl.
    2. Schreibe auf Deinem privaten Blog eine kleine Geschichte darüber was Du mit Deinem 50 Euro Zalando-, Otto-, Buecher.de-, Spreadshirt- bzw. Fotokasten Gutschein von Mein Gutscheincode machen wirst. (Einzeiler werden nicht akzeptiert ;-)) Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
    3. Fülle das unten stehende Formular aus.
    4. Das war's! Wenn Dein Blog den Teilnahmevorraussetzungen entspricht, schicken wir Dir Deinen Gutschein per E-Mail innerhalb von nur 24 Stunden zu.
    Außerdem bekommt die Person mit der kreativsten Veröffentlichung einen Apple Macbook Pro aus dem T-Online Shop Wert von 1.099 Euro geschenkt. Die Person wählen wir am Ende der Aktion aus.

    Ihr wollt auch?
    Dann schaut mal hier: meingutscheincode.de 

    Montag, 21. März 2011

    Vielerlei #10: ein Award und ein SuB bis unter die Decke

    Hallöchen, ihr Lieben!

    Awards gehen ja momentan noch und nöcher um, und so hat der Stylish Blogger Award auch mich erreicht. Ich bedanke mich für die Verleihung bei Penny von Wooly Thoughts, Vanessa von Books made my day, Ines von Die gewaltige Welt der Bücher, Lisa von Büchersünden, Claudia von Lesezimmerchen und Anja von Buchmelodie.


    Die Aufgaben, die mit der Award-Verleihung verknüpft sind:
    1. Erzähle 7 Dinge über dich und
    2. gib den Award an 7 Blogs weiter

    7 Dinge über mich:
    1. Ich schaue für mein Leben gern "Still standing" auf RTL2.
    2. Ich hasse Geleebananen.
    3. Seit "Prince of Persia" bin ich in Jake Gyllenhaal verliebt.
    4. Ich trage eine Brille von Fielmann.
    5. Ich schaffe es regelmäßig, meine Brille für 5 Minuten abzusetzen und hinterher nicht mehr wiederzufinden.
    6. Hunde sind zwar nett und süß, aber ich bin defintiv ein Katzenmensch.
    7. Mein Schweinehund ist mein größter Feind.
    Da eigentlich alle Blogger den Award bereits haben, gebe ich ihn hiermit einfach zum Mitnehmen frei. Wer ihn noch nicht hat, darf dich nominiert fühlen ;).

    Lesetechnisch ist bei mir derzeit nicht viel los. Am Wochenende war ich auf der Buchmesse und hab lieber Bücher gekauft, statt sie zu lesen und jetzt geht es wieder in die heiße Phase, in der ich jeden Nachmittag mit tonnenweise Schulkram beschäftigt bin. So bald werde ich Splitterherz also nicht beenden können, so gerne ich auch weiterlesen würde.

    SuB-technisch habe ich durch die Buchmesse die 50 Bücher-Grenze gebrochen *seufz*. Wie soll das noch weitergehen? Ich meine, andere haben da einen wesentlich höhren Stapel, aber ich bin doch entrüstet, was bei mir alles ungelesen im Regal herumsteht. Vielleicht ist es mal wieder Zeit, ein wenig auszusortieren.

    Und zum Schluss ein paar seltsame Suchanfragen:
    collidings world, collidings worlds, colliding world
    Leute, bitte, nehmt euch die Zeit und gebt meinen Namen richtig ein... ich heiße Colliding Worlds - kollidierende Welten - okay?

    mama werden für anfänger
    Wie gelangte der Suchende damit bitte auf meinen Blog?

    englisch lesen uncool
    Genau, voll blöd, wenn man ernsthaft sein Englisch aufbessern will und seine Kentnisse nutzt, um eine größere Auswahl haben zu können. Oh, das ist ja so uncool!

    buchmesse leipzisch
    Soll das Leipzig heißen da hinten dran, oder ist das das neue Unwort 2011, von dem ich noch nichts weiß?

    Sonntag, 20. März 2011

    Regalzuwachs #26: Buchmesseneinkäufe

    Hallöchen, ihr Lieben!
    Wie gestern versprochen gibt es heute den Regalzuwachspost mit allen gekauften Büchern, geschenktem Zettelkram und den Autogrammen.

    Gekauft habe ich Freitag wie gesagt "3,2,1... Liebe! 9" von Kanan Minami, "Black Bird 9", "Ruf der Vergangenheit" von Nalini Singh und "Ascheherz" von Nina Blazon. Bis auf cbt haben alle Verlage an ihren Ständen verkauft und so konnte ich bis auf "Ascheherz" auch alle Bücher direkt beim Verlagsstand kaufen und bekam ein paar Goodies dazu.
    Samstag kamen dann noch "Neva" von Sara Grant und "Die Flammende" von Kristin Cashore dazu, da ich mir die unbedingt signieren lassen musste.


    Neva von Sara Grant:
    Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln zu befolgen. Doch dabei verliebt sie sich nicht nur in den einen Jungen, der für sie tabu sein muss – sondern gerät auch in tödliche Gefahr …

    Ascheherz von Nina Blazon:
    Seit einem Unfall ist Summers Gedächtnis wie ausgelöscht. Sie weiß nur eines: Der Blutmann, der sie in ihren Albträumen verfolgt, ist nun in ihr Leben getreten und will sie töten. Und er scheint nicht der Einzige zu sein, der sie verfolgt. Der geheimnisvolle, engelhaft schöne Anzej rettet ihr das Leben. Auf ihrer gemeinsamen Flucht in das ferne Nordland muss Summer erkennen, welchen Verrat sie vor Jahrhunderten begangen hat: Einst gehörte sie zu den Zorya, deren Kuss den Sterblichen den Tod bringt. Doch einem Mann mit sanften Augen, der in ihren Armen sterben sollte, schenkte sie die Ewigkeit. Nun fordert Lady Mars, die Herrin des Todes, das Leben zurück, um das sie betrogen wurde. Kann Summer den Tod ein weiteres Mal überlisten oder muss sie ihre Liebe opfern, um selbst Lady Mars tödlichem Kuss zu entgehen?


    Die Flammende von Kristin Cashore:
    Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Zudem kann sie in die Gedanken anderer Menschen eindringen - nur nicht in die von Prinz Brigan. Was für ein Mensch ist dieser unnahbare Feldherr, und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Fire kann sich dem Netz aus Verschwörungen, das sich um sie herum entspinnt, nicht entziehen. Ebenso wenig wie dem Mann, der so widerstreitende Gefühle in ihr hervorruft ...

    3,2,1... Liebe!, Band 9 von Kanan Minami:
    Als Tsubaki und Kyota notgedrungen die Nacht in einem Hotel auf Hateruma verbringen, bietet Kyota ihr das Zimmer an und will selbst auf dem Dach schlafen, falls sie noch nicht bereit für eine gemeinsame Nacht sei. Doch Tsubaki besteht darauf, dass sie beide zusammen im Zimmer übernachten. Ist sie etwa bereit für mehr ...?

    Ruf der Vergangenheit von Nalini Singh:
    Dev Santos findet er eine bewusstlose Frau vor seiner Haustür. Als sie aufwacht, stellt er fest, dass sie eine Mediale ist. Katya hat ihr Gedächtnis verloren. Das Einzige, woran sie sich erinnert, ist der Auftrag, den sie von einem Unbekannten erhalten hat: Sie soll Dev Santos töten. Dieser Auftrag ist ihr so tief ins Bewusstsein eingeprägt, dass es ihre ganze Kraft kostet, sich dagegen zu wehren. Doch was geschieht, wenn sie diesen Kampf irgendwann verliert? Dev entwickelt unerwartet tiefe Gefühle für die hübsche Mediale. Kann er Katya helfen und mit ihr gemeinsam denjenigen finden, der es auf sein Leben abgesehen hat?


    Black Bird 9 von Kanoko Sakurakouji:
    Dämonisch angehauchte Fantasy, eine wunderbare Story und Romantik. Und das alles brillant umgesetzt von Mangaka Kanako Sakurakoji! Wenn Misao ihren dämonischen Kyou heiratet, wird sie wohl den Kontakt mit ihrer Familie abbrechen müssen ... und dazu kommen all die nervenaufreibenden Intrigen und Kämpfe in der Welt der Dämonen ...

    Weitere Autogramme bekam ich von Isabel Abedi in "Whisper", von Bettina Belitz in "Splitterherz" und von Kai Meyer in "Arkadien brennt":


     Und Leseproben, Lesezeichen, Poster und Kataloge habe ich auch haufenweise bekommen:



    Und so ist so auch schon wieder zu Ende, die Leipziger Buchmesse 2011. In knapp 4 Stunden schliest sie zum letzten Mal für dieses Jahr ihre Pforten und es heißt warten. Und vom 15. - 18. März 2012 steigt die nächste Buchmesse, und ich werde auch jeden Fall anwesend sein ;)

    Bilder sind durch einen Klick wie immer vergrößerbar

    Samstag, 19. März 2011

    Leipziger Buchmesse Tag 2: Samstag

    Hallöchen, ihr Lieben!

    Cosplayer
    Voll, voller, am vollsten! Ich habe das Gefühl, es kommen jedes Jahr mehr Menschen zur Buchmesse. Es war heute so voll, es ging wirklich teilweise noch weniger voran als letztes Jahr und schon da ging es in einigen Gängen nur mit einem Schritt pro halber Minute vorwärts.

    Nachdem wir ja gestern die Messe bereits ausführlich erkundet haben und die Stände kannten und auch die Leseinsel Fantasy ausfindig gemacht hatten, kauften wir heute noch schnell jeder ein Buch, bevor es auch schon zur Leseinsel und auf Lesungs- und vor allem Autogrammjagd ging.

    Bettina Belitz
    Dabei waren wir reichlich erfolgreich, haben 7 Lesungen gehört und gesehen (wenn wir auch teils die Anfänge verpasst haben, da wir noch beim signieren waren) und 4 Autogramme abgegriffen.
    Lesungen gehört haben wir von: Melvin Schubert (las aus Schwarzer Regen), Christoph Lode (las aus Der letzte Traumwanderer), Bettina Belitz (las aus Scherbenmond), Kai Meyer (las aus Arkadien brennt), Christian von Aster (las als Gastsprecher aus Mein fahler Freund von Isaac Marion), Kristin Cashore (las auf englisch aus Fire, zu deutsch also aus der Flammenden), Sara Grant (las auf englisch aus Neva).



    Sara Grant liest aus "Neva"
    Autogramme, jeweils mit persönlicher Widmung und einigen netten Worten, haben ich und Sarah von Bettina Belitz, Kai Meyer, Kristin Cahore und Sara Grant ergattern können. Also haben wir insgesamt alle 6 Autogramme abgestaubt, die wir in den zwei Tagen haben wollten. Fotos davon werde ich morgen in einem Monster-Regalzuwachspost zeigen, heute braucht meine Kamera erst einmal eine Pause zum Strom tanken ;).

    Auch heute waren alle Autoren wieder sehr nett, gut drauf und aufgeschlossen, auch die beiden amerikanischen Autoren waren fantastisch, von Sara Grant bekamen wir sogar das Kompliment, ein gutes Englisch zu sprechen, da wir kurz mit ihr reden konnten. Da fühlt man sich dann doch geehrt, ob das nun kindisch klingt oder nicht ;).

    Kristin Cashore liest "Fire"
    Viel mehr haben wir allerdings nicht zu Stande gebracht, denn wenn wir nicht gerade in der Leseinsel den Autoren lauschten oder uns wegen Autogrammen die Füße plattstanden, waren wir auf der Toilette (ja, dafür muss man auf der LBM auch schon mal 15 bis 20 Minuten einplanen!) oder genossen die Atmosphäre und ließen uns durch die Gänge schubsen ;).
    Einige tolle Bücher haben wir zwar noch entdeckt, aber das Geld war schlicht und einfach alle...


    Kai Meyer liest aus "Arkadien brennt"

    Die Leipziger Buchmesse ist und bleibt einfach ein Erlebnis, dass jedes Jahr wieder begeistert. Man entdeckt vollkommen neue Bücher, hat die Möglichkeit, tolle Autoren zu sehen und mit ihnen zu sprechen - und wenn es nur ganz kurz ist. Außerdem ist die Stimmung trotz des Gedrängels einfach unvergleichlich.

    Zu diesem Zeitpunkt steht fest, dass wir auch nächstes Jahr wieder dabei sein werden und das mit genauso viel Begeisterung, Vorfreude und Nachfreude. Ein Besuch lohnt sich und man bereut es nicht, sich 1, 2 Tage dort herumzutreiben - oder auch noch mehr!

    (alle Bilder sind durch Anklicken vergrößerbar)

    Freitag, 18. März 2011

    Leipziger Buchmesse Tag 1: Freitag


    Hallöchen, ihr Lieben!
    Glashalle, Eingangshalle

    Zum vierten Mal war ich nun zusammen mit meiner lieben Sarah von Türkisblaue Welten auf der Leipziger Buchmesse und wieder mal haben sich die Organisatoren wirklich Mühe gegeben.
    Highlight war auch in diesem Jahr wieder Halle 2, wo man Stände voller wundervoller Jugend- und Fantasy Bücher fand. Außerdem ist es hier auch am vollsten, denn einen großen Teil der Halle nimmt die Manga-Abteilung ein, die natürlich Cosplayer magisch anzieht (Cosplayer = vorwiegend jüngere Leute, die sich nach den Charakteren von Mangas Kostüme nähen und diese dann zur Schau tragen).

    Deshalb ging es heute direkt nach der Ankunft in der riesigen Glashalle auch gleich zur Halle 2, wo wir erst einmal die Lage sondierten und uns nach den Ständen und Verlagen umsahen, die uns interessierten. Egmont LYX hat einen wirklich fantastischen Stand, auch Tokyopop und Ueberreuter konnten glänzen. Enttäuscht war ich von Loewe/Script 5, wirklich nur ein Mini-Stand und auch in der Buchhandlung hat man nicht alle Titel bekommen. 

    "WerkZeugs"-Stand
    Auch dieses Jahr hat die Summe der Verlagsstände, an denen man direkt einkaufen kann, gesteigert. Normalerweise muss man zu den Buchhandlungen, um dort die Bücher zu kaufen, Gott sei Dank ändert sich dieser Trend aber.

    Ein Verkaufsstand, der mir wegen seiner großen Fantasybuchauswahl sehr gefallen hat, war auch WerkZeugs. Man entdeckt immer wieder Bücher von denen man vorher noch nie gehört hat...

    Und zugeschlagen habe ich natürlich auch. Zwei neue Mangas haben es zu mir geschafft: "Black Bird 9" und "3,2,1… Liebe! 9". Außerdem habe ich mir "Ruf der Vergangenheit" von Nalini Singh und "Ascheherz" von Nina Blazon gekauft. Autogramme konnte ich außerdem auch abgreifen. Nina Blazon hat mir in Ascheherz signiert und Isabel Abedi hat sich in meinem Exemplar von Whisper verewigt. Die Autorinnen waren beide super sympatisch und gut drauf, da hat es richtig Spaß gemacht, kurz mit ihnen zu sprechen.

    Isabel Abedi
    Außerdem haben wir Lesungen von Christian Lode und Jeanine Krock gelauscht und allerlei Lesezeichen, Buchkataloge und Leseproben abgestaubt.

    Alles in allem ein fantastischer erster Tag und trotzdem ich kaum noch Geld habe, freue ich mich, morgen noch einmal dort hinzufahren und hoffentlich in Sachen Autogramme genauso erfolgreich zu sein, wie heute.

    Bilder zu den Neuzugängen gibt es wie gewohnt Sonntag. Vielleicht habe ich auch Zeit, einige der hübschen Lesezeichen und Leseproben zu fotografieren.

    Jetzt bin ich allerdings müde, meine Füße sind platt wie flundern und meine Schultern tun weh vom schweren tragen, also verabschiede ich mich jetzt in die Heia, damit ich morgen früh auch wieder fit bin.

    Dienstag, 15. März 2011

    Bloglovin' Award

     Hallöchen, ihr Lieben!
    Die Tage geht ja mal wieder ein Award in der Bloggerwelt um und auch ich wurde damit geehrt. Vielen Dank dafür an Kiala von Seelenfänger, ich freue mich auch über meinen 6. Award noch genauso, wie über den ersten :)

    Der Award kommt außerdem pünktlich zu meinem 100. Leser. Ich möchte meinen Lesern an dieser Stelle einmal ganz herzlich für alles danken, für die Unterstützung in Form von Kommentaren oder einfach dem Lesen meines Blogs, ohne euch wäre ich nicht hier ;)


    Aufgaben sind mit dem Eifeltürmchen nicht verbunden.
    Da die meisten Blogs den Award bereits erhalten haben, gebe ich ihn nur an zwei Blogs weiter, die ihn meiner Meinung nach noch nicht haben. Alle anderen können sich imaginär nominiert fühlen ;)
    Ich gebe den Award also weiter an:
    Türkisblaue Welten
    World of Dreams

    Montag, 14. März 2011

    Rezension "Venusblut" (Jennifer Schreiner)

    Venusblut von Jennifer Schreiner

    Die ersten Worte:
    Selbst im Traum hatte sie Angst! Und die Fangzähne des Mannes boten auch jeden Anlass dazu, obwohl seine bloße Anwesenheit gleichzeitig ganz andere Gefühle in ihr auslösten.

    Inhalt:
    Vor Joel, dem Anführer der Schatten und somit der Leibgarde der Vampirkönigin, liegt eine große Aufgabe: nachdem die Unsterblichkeit der Vampire erloschen ist, muss er herausfinden, wie die Vampire sie zurückerlangen können. Dazu muss er herausfinden, wohin der Vampir Magnus mit dem Artefakt verschwunden ist, dass möglicherweise einen Ausweg bietet.
    Bei seiner Suche nach Magnus trifft Joel auf dessen Tochter Judith. Joel sieht seine Chance, ihr den Aufenthaltsort ihres Vaters und das Geheimnis um das Artefakt zu entlocken, doch da hat er nicht Judith gerechnet. Sie setzt immer wieder ihren Dickkopf durch und behält ihr Geheimnis für sich. Als die beiden sich näher kommen, wird allerdings schnell klar, dass Gefühle Joels Plänen einen Strich durch die Rechnung mache.
    Währenddessen ist auch die Vampirkönigin Maeve selbst auf der Suche nach einer Lösung, denn sie will ihr Volk auf keinen Fall sterben sehen. Behilflich ist ihr dabei Hasdrubal, ein Rebelle, der es auf ihr Leben abgesehen hat. Maeve weiß, dass des Rätsels Lösung in ihren Erinnerungen liegt, die sind aber tief verschüttet. Hasdrubal wird immer mehr zum Freund, statt zum Feind, und längst vergessen geglaubte Gefühle dringen zu den Vampiren durch…

    Meinung:
    Mit ihrer Vampirwelt hat mich Jennifer Schreiner ab der ersten Seite in ihrer Bann ziehen können. Der geheimnisvolle Prolog zu Beginn des Buches macht sofort neugierig und ist man erst einmal in Joel und Judiths Welt eingetaucht, kann man sich so schnell nicht mehr losreißen.
    Es dauert zwar ein wenig, bevor die Geschichte richtig ins rollen kommt und die Spannung sich aufgebaut hat, danach blättert man jedoch atemlos durch die Seiten und leider ist die Geschichte dann auch viel zu schnell wieder zu Ende.
    Die Charaktere haben mich von Anfang überzeugt. Beide Handlungsstränge, die verfolgt worden – sowohl die Geschehnisse um Joel und Judith, als auch die um Hadrubal und Maeve bringen dem Leser die Figuren schnell näher und beleuchten deren Situation.
    Dabei hat jeder Charakter seine Eigenheiten, die ihn besonders machen.
    Judith treibt den Leser mit ihrem Dickkopf schon mal in den Wahnsinn, im nächsten Moment fühlt mich sich doch wieder mit ihr verbunden und leidet und liebt mit ihr. Über ihre Entwicklung war ich am Ende wirklich sehr überrascht und hätte diese so niemals erwartet. Ihr Geliebter Joel ist ganz der verführerische Vampir, den eine solche Geschichte braucht. Auch wenn er die sehr menschliche Art der Männer an sich hat, nur langsam zu verstehen, was in sich selbst und Judith wirklich vorgeht.
    Maeve, die in einem schweren inneren Konflikt steckt, war mir von Anfang an sympathisch, das Geheimnis, welches sich um ihre Vergangenheit rankt, hält den Leser wirklich in Atem. Hasdrubals Wandlung vom Feind zum Freund war ebenfalls sehr schön beschrieben, allerdings muss ich zugeben, dass ich den Namen schrecklich finde. Der arme Vampir!
    Jennifer Schreiners Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Sie hat die Welt ihrer Vampire sehr real aufgebaut, von der Entstehung des Vampirvolkes bis zu deren Eigenschaften und Eigenheiten hat sie den Leser in alles eingeweiht.

    Fazit:
    „Venusblut“ ist ein spannender erotischer Vampirroman, der in eine geheimnisumwobene Welt der Vampire entführt, in der die Blutsauger um ihre Unsterblichkeit und ihre Liebe kämpfen müssen.
    Ich kann nur sagen: mehr davon! Und deswegen werden es früher oder später wohl auch die beiden Vorgänger „Zwillingsblut“ und „Honigblut“ in mein Regal schaffen!

    4,5 von 5 Buchwelten. 
    Buchinformationen:
    Broschiert: 200 Seiten
    Verlag: Elysion-Books
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3942602075
    ISBN-13: 978-3942602075
    Genre: erotische Fantasy
    Preis: 12,90 €

    Aus der „Blut-Reihe“:
    1. Zwillingsblut
    2. Honigblut
    3. Venusblut
    Vielen Dank an den Elysion Verlag und Jennifer Schreiner für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

    Sonntag, 13. März 2011

    Regalzuwachs #25

    Hallöchen, ihr Lieben!
    Auch diese Woche ist natürlich nicht ohne Regalzuwachs vergangen. Ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal eine Woche ohne Buchpost oder Bucheinkäufe überlebt habe *lach*.

    Diese Woche kamen zwei Rezensionsexemplare des Elysion Verlages hier an. Dafür bedanke ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Jennifer Schreiner, die mir die Exemplare zur Verfügung gestellt hat.
    Eines der beiden Romane, "Venusblut" von Jennifer Schreiner, habe ich bereits gelesen. Die Rezension dazu gibt es sicherlich morgen, wenn ich dazu komme.
    Aus das zweite Buch "Im Bann der Engel" von Christiane Gref freue ich mich ebenfalls schon. Ich bin sehr neugierig auf den Roman, da er aus dem Steampunk-Genre stammt und ich vorher noch nichts aus dieser Sparte gelesen habe.


    Im Bann der Engel von Christiane Gref:
    In der abgelegenen Kleinstadt Cravesbury arbeitet die Wissenschaftlerin Elena Winterstone an einem geheimen Forschungsprojekt. Doch der Erfolg lässt auf sich warten. Bis Elena hinter das Geheimnis ihrer reichen Auftraggeberin, Madame Hazard, kommt. Erst dann gelingt es ihr schließlich, mechanische Engel zu erschaffen.
    Schon bald muss Elena erkennen, dass ihre Schöpfungen zu einer Gefahr für Cravenbury werden. Trotzdem ist Madame Hazard nicht gewillt, ihre Experimente aufzugeben. Im Gegenteil. Verletzt und beunruhigt durch das offene Misstrauen der Stadtbewohner, zwingt sie Elena dazu, Todesengel als ihre persönliche Schutzlegion zu erschaffen.
    Ausgerechnet in einem dieser tödlichen Engel, dem anziehenden Amenatos, findet Elena einen Verbündeten. Gemeinsam mit ihm setzt die Wissenschaftlerin nun alles daran, ihre eigene Schöpfung unschädlich zu machen.

    Venusblut von Jennifer Schreiner:
    Nachdem die Unsterblichkeit der Vampire erloschen ist, liegt es an Joel der letzten Intrige des mächtigen Magnus auf die Spur zu kommen. Doch ausgerechnet Judith, die menschliche Tochter dieses unberechenbaren Vampirs erweist sich als ausgesprochen störrisch. Während der „Herr der Schatten“ versucht, Judith das letzte Geheimnis ihres Vaters zu entlocken, kommen die Vampirkönigin und ihr treuster Feind Hasdrubal dem wahren Geheimnis der Unsterblichkeit auf die Spur.
    Aber die gefundenen Bruchstücken der Vergangenheit verändern die Geschichte der gesamten Vampirgesellschaft – und der Preis für die neuerliche Unsterblichkeit der Vampire ist unerträglich hoch.

    Quelle Buchinformationen: Im Bann der Engel, Venusblut

    Samstag, 12. März 2011

    LoveLetter #62


    Hallöchen, ihr Lieben!
    Schon vor einer ganzen Weile brachte mir der März den neuen LoveLetter #62 ins Haus.

    Vor allem Leser historischer Liebesromane kommen dieses Mal im LoveLetter besonders auf ihre Kosten. Er beschäftigt sich diesmal auf ganzen 10 Seiten mit dem Genre, dass immer weniger in die Verlagsprogramme integriert wird.

    Meine Highlights aus diesem Heft:

    Natürlich allen voran war das Interview mit Nalini Singh mein absoluter Lieblingsartikel. Wirklich sehr interessant, mehr über die Autorin hinter meinen Lieblingsgeschichten zu erfahren. Und aufatmen können wir auch, denn Singh verrät, dass für sie ein Happy End immer Pflicht ist. Somit brauchen wir uns nicht davor zu fürchten, künftige Paare würden einander am Ende doch nicht finden ;).

    In diesem Heft wird die Reihe „Vegas Vampires“ von Erin McCarthy vorgestellt, und der Artikel hat mich nun doch neugierig auf die Serie gemacht. Bisher haben mich die Cover eher abgeschreckt und so habe ich sie nicht ausprobiert. Mal schauen, vielleicht ändert sich das demnächst.

    Auch sehr schön ist die Übersicht zur Leipziger Buchmesse, wo man Standnummern der Verlage und einige Veranstaltungstipps zu verschiedenen Lesungen findet.

    Wirklich neugierig hat mich Sandra Henkes Artikel „Nicht schon wieder!“ gemacht, in dem sie über ihren neuen Roman „Alphavampir“ erzählt. Der Roman steht deswegen ganz oben auf meiner Buchmesse-Einkaufsliste.

    Meine Lieblingsrezensionen gab es diesmal zu:
    -         Clockwork Angel von Cassandra Clare
    -         Dunkle Magie von Rachel Hawkins
    -         Alphavampir von Sandra Henke
    -         Das Feenorakel von Jeanine Krock
    -         Die Nacht ist dein von Rebecca Maizel
    -         Teufelskreise von Linda Robertson (hat mich in diesem Fall aber davon überzeugt, den Roman nicht sofort zu kaufen und erst noch weitere Meinungen abzuwarten)
    -         Nachtgeboren von Alison Sinclair
    -         Ruf der Vergangenheit von Nalini Singh

    Mein Schlusssatz ist jedes Mal derselbe: Für alle Leser von Liebesromanen jeglicher Subgenre wirklich nur zu empfehlen!

    Freitag, 11. März 2011

    Freitagsfüller #27

    Hallöchen, ihr Lieben!
    Bevor es jetzt gleich in die Stadt und zum Friseur geht, noch schnell der Freitagsfüller:

    bei Scrap-Impulse
    1. Beim Aufwachen mag ich es ganz besonders gerne, wenn die Sonne aufs Bett scheint und ich mich noch 5 Minuten von den Strahlen verwöhnen lassen kann, bevor ich aufstehe - geht leider nur am Wochenende, wenn das Wetter denn stimmt.
    2. Ich bringe mich immer wieder dazu, vernünftig zu lernen, aber es fällt mir schwer.
    3.  Im Kino habe ich momentan ein Dauerabo, demnächst muss ich schließlich unbedingt "Ich bin Nummer Vier" anschauen gehen. Findet den noch jemand interessant?
    4. Ehe man sich sinnlos rumquält, kann man es auch lassen.
    5. Fastenzeit - wer das durchhält: Hut ab! Also ich tue mir das nicht an.
    6. Es geht doch nichts über eine gute Handcreme.
    7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend mit einer Freundin, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte muss ich meine Rede lernen!

    Allen ein sonniges, möglichst frühlingshaftes Wochenende!

    Mittwoch, 9. März 2011

    Rezension "Du oder das ganze Leben" (Simone Elkeles)


    Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles

    Die ersten Worte:
    Alle wissen, wie toll ich bin. Mein Leben ist toll. Meine Klamotten sind toll. Und meine Familie erst recht.
    Ich reiße mir jeden Tag den Arsch auf, damit alle glauben, mein Leben wäre perfekt. Dabei ist alles nur Fassade.

    Inhalt:
    Brittanys Leben ist perfekt, sie ist reich, beliebt, hübsch, sie hat eine piekfeine Familie, ihr Freund ist der Schwarm der Schule und sie ist im Cheerleader-Team. Von außen sieht Brittanys Leben wie eine einzige Party aus, aber eigentlich hat sie das Perfektsein satt. Ihre Mutter kritisiert ununterbrochen an ihr herum, damit sie die Familie auch ja nicht blamiert. Den Fehler ihrer Schwester Shelley muss Brittany kompensieren, denn Shelley ist schwer behindert. Das tut jedoch der Liebe keinen Abbruch, die Brit für ihre Schwester empfindet.
    Doch als Alex, Mitglied der Latino Blood, einer berüchtigten Gang, auf sie aufmerksam wird, gerät ihr Fassade ins Schwanken. Ausgerechnet Alex wird Brittany als Chemiepartner zugeteilt und ob sie es zugeben will oder nicht, irgendetwas an ihm fasziniert sie.
    Die beiden kommen sich immer näher, denn sie bemerken schnell, dass sie zwar aus vollkommen unterschiedlichen Welten stammen und doch etwas gemeinsam haben: sie geben vor, etwas zu sein, dass sie weder sind noch sein wollen.
    Das gefällt allerdings weder Brittanys reichen Freunden, noch den Gangmitgliedern von Alex.
    Obwohl beide bezweifeln, dass ihre Liebe eine Chance hat, wollen sie es doch miteinander versuchen…

    Meinung:
    Wow! Mir hat es echt die Sprache verschlagen!
    Zu „Du oder das ganze Leben“ habe ich schon viele fantastische Rezensionen gelesen, habe mich jedoch gehütet, mit zu hohen Erwartungen an das Buch heranzugehen. Es wäre egal gewesen, wie hoch meine Erwartungen waren, dieses Buch hätte mich trotzdem noch begeistert.
    Das faszinierende an der Geschichte war für mich bereits von Anfang an, dass ich mich sowohl mit Brittany als auch mit Alex sofort verbunden gefühlt habe und mich ab der ersten Seite mit ihnen identifizieren konnte. Das Buch hält sich nicht lange mit den klischeehaften Außenansichten der Figuren auf, sondern zeigt, wie es in den Herzen der Charaktere aussieht. Brittany und Alex erhalten im Buch beide eine Stimme, die Parts sind zu ungefähr gleichgroßen Teilen aufgeteilt. Dadurch lernt man sowohl Alex’, als auch Brits Umfeld schnell näher kennen und schon bald liegen einem auch Nebencharaktere wie Alex’ Freund Paco oder Shelley sehr am Herzen.
    Die Autorin hat sich vielleicht nichts wirklich Neues ausgedacht, doch sie weiß eindeutig in ihren Bann zu ziehen. Das schafft sie sowohl durch die tiefgründigen Figuren, als auch durch die einfühlsame Schreibweise, mit der sie die Schönheiten, aber auch die Schwierigkeiten der Liebe zwischen den Figuren schildert.
    Das Buch wartet dabei sogar mit einigen kleinen Actionszenen auf und die Spannung wird schon allein dadurch aufrechterhalten, dass man doch immer darauf wartet, dass Brittany endlich von der Wette erfährt. Man erwartet den großen Bruch, schwelgt aber gleichzeitig in der Zuneigung der beiden und den Höhen und Tiefen, die sie miteinander durchmachen.
    Beide beweisen Stärke, zeigen einander aber auch ihre Schwächen und geben füreinander einen Teil ihrer Leben auf.
    Am Ende beutelt einen die Geschichte emotional wirklich wahnsinnig, immer wieder litt ich mit den Figuren und habe das Buch mit tränenüberströmtem Gesicht zur Seite gelegt, nachdem ich wegen den Strapazen mit einem umso fantastischeren Happy End belohnt wurde. Selten habe ich bei einem Buch soviel gelacht und geschluchzt – es berührt den Leser immer wieder.
    Wie oben bereits kurz erwähnt, hat mir Simone Elkeles’ Schreibstil sehr zugesagt: emotional, einfühlsam, flüssig. Sie hat Alex und Brittany jeweils eine ganz eigene Stimme gegeben, der zu ihren Charakteren sehr gut passt.

    Fazit:
    Emotional, romantisch, (zu Tränen) rührend, kämpferisch, gefährlich – all das ist „Du oder das ganze Leben“ und noch einiges mehr. Diese Liebesgeschichte erzählt von Menschen aus zwei vollkommen verschiedenen Welten, die aufeinander treffen, sich blind verstehen und deswegen alle Hürden überwinden können, die ihnen im Weg stehen.
    Wer hier nicht zugreift, ist wirklich selber Schuld!

     5 von 5 Buchwelten.
    Buchinformationen:
    Taschenbuch: 432 Seiten
    Verlag: cbt (10. Januar 2011)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3570307182
    ISBN-13: 978-3570307182
    Originaltitel: Perfect Chemistry
    Preis: 8,99 €

    Bände der Reihe:
    1. Du oder das ganze Leben/Perfect Chemistry
    2. Rules of Attraction
    3. Chain Reaction

    Dienstag, 8. März 2011

    Regalzuwachs #24

    Hallöchen, ihr Lieben!
    Uff, das war wieder ein Wochenende. Unsere elenden Mietzekatzen mussten natürlich unser Internetmodem vom Schrank werfen. Wie sollte es anders sein, ist es dann auch kaputt gewesen und gestern Nacht haben wir dann das Neue endlich in Gang gebracht (hat uns als Frauenhaushalt viel Geduld und Schweiß gekostet *lach*).
    Also habe ich jetzt einen Regalzuwachs, eine Rezension und eine kleine Zusammenfassung zum neuen LoveLetter nachzureichen.

    Der Regalzuwachs der letzten Woche:
    Schon letzte Woche kam mein Rezensionsexemplar von Script5 hier an, ich bin schon sehr gespannt auf "Splitterherz" und werde versuchen, es noch vor der Buchmesse anzulesen, damit ich auch schon was von der Geschichte weiß, wenn ich hoffentlich dort ein Signum von Bettina Belitz bekomme.
    "Geisterflut" von Stacia Kane ist ein Buch der LYX-Februarneuheiten, dem ich im Thalia nicht wiederstehen konnte.
    Und dann kam mein Gewinn von LYX in der letzten Woche: "Höllische Hochzeitsglocken" von Katie MacAlister mit persönlicher Widmung :3 Ach, ich hab mich gefreut wie ein Streuselkuchen!

    Allerdings habe ich damit jetzt "Höllische Hochzeitsglocken" von Katie MacAlister doppelt. Wer also Interesse hat, kann sich per Mail (siehe links in der Sidebar) bei mir melden. Derjenige bekommt natürlich das unsignierte Exemplar ;).


    Splitterherz von Bettina Belitz:
    Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.

    Geisterflut von Stacia Kane:
    In einer Welt, in der die Geister der Toten auferstehen und die Lebenden verfolgen, sind Geisterjäger sehr gefragt. Chess Putnam besitzt magische Kräfte und die Fähigkeit, Geister zu bannen. Ein Job, der ihren Lebensunterhalt sichert, aber nicht genug abwirft, um ihre Schulden bei dem Drogenboss Bump bezahlen zu können. Dieser zwingt Chess dazu, einen gefährlichen Auftrag anzunehmen. Ein Unbekannter bedient sich schwarzer Magie, um Dämonen zu beschwören und dunkle Energien zu entfesseln, die eine ganze Stadt vernichten könnten. Chess muss all ihre magischen Kräfte aufwenden, um dem Schuldigen auf die Spur zu kommen.

    Dragon Love 4: Höllische Hochzeitsglocken von Katie MacAlister:
    Aisling Grey ist überglücklich, dass der Mann ihrer Träume, der attraktive Werdrache Drake Vireo, sie heiraten will. Doch dann steht sie allein vor dem Traualtar, während ihr Verlobter spurlos verschwunden ist. Aisling begibt sich auf die Suche nach ihm und muss sich mit verfeindeten Drachenfamilien, wütenden Dämonen und einem Magier herumschlagen, der ihr ihre Stellung als Wächterin des Höllentors streitig machen will. Zum Glück kann sie auf die Unterstützung ihres treuen Begleiters, des Dämons Jim, zählen. Und mit etwas Glück läuten vielleicht doch noch die Hochzeitsglocken für Aisling und Drake.


    Freitag, 4. März 2011

    Freitagsfüller #26

    Hallöchen, ihr Lieben!

    bei Scrap-Impulse
    1. Es riecht nach warmer Luft und Schule.
    2. Dieses elende frühe Aufgestehe - ich kann das nicht ausstehen !
    3.  Wie habe ich es geschafft so viele gute Notenpunkte auf dem Zeugnis zu haben?
    4. Dass ich mal stolze 95 Leser haben würde hätte ich mir nicht träumen lassen - danke euch.
    5. Ich freu mich auf ein hoffentlich entspanntes Wochenende nach der anstrengenden Woche.
    6. Manche Menschen erzählen immer das selbe - rauf und runter.
    7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein schönes, leckeres Abendessen, morgen habe ich einen Stadtbummel geplant und Sonntag möchte ich eigentlich nicht lernen!

    Allen ein schönes, belesenes Wochenende!

    Donnerstag, 3. März 2011

    Rezension "Die Auswahl" (Ally Condie)

    Die Auswahl von Ally Condie
    Cassia & Ky 1

    Die ersten Worte:
    Jetzt, wo ich herausgefunden habe, wie ich fliegen kann, welche Richtung soll ich da nehmen hinaus in die Nacht? Meine Flügel sind weder weiß, noch haben sie Federn; sie sind grün, aus grüner Seide gemacht.

    Inhalt:
    Cassia lebt in der Provinz Oria, in einer Gesellschaft, in der alles geregelt und vorbestimmt ist und in der die Menschen keinerlei Selbstbestimmung und eigene Meinungs- und Entscheidungsfreiheit haben.
    Doch Cassia ist in diesem System aufgewachsen und vertraut auf das Prinzip, das seit vielen Jahrzehnten bewährt ist. So verlässt  sie sich am Tage ihres siebzehnten Geburtstages auch darauf, dass ihr auf ihrem Paarungsbankett ihr richtiger und perfekt passender Partner zugeordnet wird. Und tatsächlich scheint die Paarung perfekt, denn ihr wird ihr bester Freund seit Kindertagen als Partner zugeordnet: Xander.
    Jeder frisch Gepaarte erhält einen Mikrochip, auf dem Informationen über den Partner gespeichert sind. Natürlich kennt Cassia ihren zukünftigen Ehemann bereits in- und auswendig, aber trotzdem ist sie neugierig und sieht sich den Chip an – und ist geschockt, denn auf dem Bildschirm erscheint nur kurz Xanders Bild, bevor er einen anderen Jungen zeigt: Ky Markham, einen jungen aus der Nachbarschaft.
    Obwohl Cassia versichert wird, dass nur ein minimaler Fehler vorliegt und ihre Paarung mit Xander nach wie vor offiziell ist, beginnt Cassia zu zweifeln und sieht Ky plötzlich mit ganz anderen Augen. Sie begegnet ihm immer wieder und beginnt sogar Gefühle für ihn zu entwickeln, die sie nicht haben dürfte - aus vielerlei Gründen…
    Und auch die Gesellschaft hat hinter dem perfekten Schein weit mehr zu verbergen, als Cassia gedacht hätte…

    Meinung:
    „Die Auswahl“ ist die zweite Dystopie, die ich gelesen habe und auch von dieser hier bin ich wirklich begeistert.
    Ally Condie hat eine faszinierende Welt der Zukunft erschaffen, die mir nicht einmal unrealistisch erscheint. Wenn auch erschreckend anders, ist die Zukunftsvision doch stimmig. Man hat in diesem Buch allerdings noch lange nicht alles über die Zukunftswelt erfahren, in dieser Hinsicht ist für die nächsten Bücher noch genug Luft, denn auch Cassia weiß nichts über die Welt außerhalb der perfekten Gesellschaft, in der sie lebt. Ohne ellenlange Beschreibungen hat die Autorin ihren Leser von Anfang an in diese unbekannte Welt entführt und den Leser gefesselt. Dabei ist die Geschichte an einigen Stellen wirklich bedrückend, wenn man sich auf die Geschichte einlässt.
    Auch mit den Charakteren konnte Ally Condie mich begeistern. Alle Charaktere wuchsen mir schnell ans Herz und mit Cassia konnte ich mich gut identifizieren.
    Die Dreiecksgeschichte, die sich entspinnt, ist nicht nervig, wobei sie aber ein wenig vorhersehbar ist, denn natürlich entscheidet sie sich trotz allem am Ende für Ky – wie könnte sie auch nicht? Ky war eine sehr faszinierende Figur und seine Vergangenheit wurde sehr einfühlsam geschildert und schön in die Geschichte eingebettet.
    Xander hat mir dabei wirklich leid getan. Er empfindet ehrlich für Cassia und hilft ihr immer wieder, lässt sie ziehen, obwohl es ihm selbst wehtut, statt eine Szene zu machen.
    Auch Cassias Familie hat mir sehr gut gefallen, beide Elternteile hatten trotz ihrer Rolle als Nebencharaktere eine gewisse Tiefe.
    Die Liebe zwischen Ky und Cassia entwickelt sich zunächst sehr langsam, aber doch nachvollziehbar und emotional. Die Geschichte weiß außerdem mit flüssiger Sprache zu fesseln.
    Ich konnte mich wirklich kaum von „Die Auswahl“ losreißen, weil mich die Welt und Cassia begeistert haben, so dass mich der Kritikpunkt, den ich letztendlich doch anbringen muss, nicht besonders gestört hat: leider dümpelt die Handlung vor allem zu Anfang eher dahin, man lernt die Charaktere und die Welt kennen und erfährt, wie Cassia langsam die Fehler ihrer Gesellschaft entdeckt, aber wirklich spannend wird die Sache erst gegen Ende. Es gibt Bücher, die auch ohne grandiosen Spannungsbogen begeistern und zum weiter lesen bewegen – und ein solches Buch habe ich hier gelesen.

    Fazit:
    Ally Condie begeistert mit einer völlig neuen Zukunftswelt, die doch nicht unrealistisch ist. Die Charaktere haben mich überzeugt und die Liebesgeschichte zieht in ihren Bann.
    Wer jedoch ohne sich überschlagende Ereignisse nicht auskommt, der sollte hier nicht ganz so viel erwarten.
    Allen anderen kann ich hier nur zu einem raten: lesen!

    4,5 von 5 Buchwelten.
    Buchinformationen:
    Gebundene Ausgabe: 452 Seiten
    Verlag: Fischer Fjb
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3841421199
    ISBN-13: 978-3841421197
    Originaltitel: Matched
    Preis: 16,95 €
    Leseprobe
    Trailer

    Aus der Triologie "Cassia & Ky":
    1. Die Auswahl
    2. Band 2: "Crossed" erscheint in englischer Ausgabe im November 2011
    3. Band 3: Erscheinungsdatum unekannt

    Mittwoch, 2. März 2011

    Neuerscheinungen März 2011

    Hallöchen, ihr Lieben!
    Gestern war ich leider durch Schulkram verhindert, aber heute hab auch ich es geschafft, die Neuheuten des März zusammenzufassen. Mal sehen, wie viel davon ich auch auf der Buchmesse ergattern werde :)

    1. Rachel Hawkins – Hex Hall Band 2: Dunkle Magie

    * erscheint Anfang/Mitte März bei Egmont LYX

    Inhalt: Nachdem Sophie endlich die Wahrheit über ihre Herkunft erfahren hat, reist sie nach London, um sich mit ihrem Vater zu treffen. In England kommen erstaunliche Dinge über die Gründe für Alice’ Verwandlung in eine Dämonin ans Tageslicht. Außerdem trifft Sophie eine Gruppe Halbdämonen, die ihre Kräfte dazu benutzen, um gegen das Böse zu kämpfen. Sophie hegt deshalb immer mehr Zweifel an ihrer Entscheidung, ihre eigenen Kräfte aufzugeben. Hinzu kommt, dass Archer vom Rat gefangen gehalten wird. Auch wenn Sophie ihm seinen Verrat nicht verzeihen kann, hat sie doch immer noch starke Gefühle für ihn.

    2. Linda Robertson – Teufelskreise

     * erscheint Anfang/Mitte März bei Egmont LYX
    Inhalt: Die Hexe Persephone Alcmedi hält sich mit Tarotlegen und dem Verfassen einer Zeitungskolumne über Wasser. Als eines Tages ihre Freundin, die Werwölfin Lorrie, ermordet wird, bietet die Hohepriesterin eines Hexenzirkels Seph eine Menge Geld, damit sie Lorries Mörder zur Strecke bringt. Doch dabei braucht Seph die Hilfe des attraktiven Werwolfs Johnny, der schon seit Längerem ein Auge auf sie geworfen hat …



    3. Nalini Singh – Ruf der Vergangenheit 

    * erscheint Anfang/Mitte März bei Egmont LYX
    * Leseprobe
    * Buchinformationen

    Inhalt: Als Dev Santos eine bewusstlose Frau vor seiner Tür findet, ist er überzeugt, eine Spionin der Medialen vor sich zu haben. Katya hat ihr Gedächtnis verloren. Sie weiß nur noch, dass sie den Auftrag hat, Dev zu ermorden. Doch je näher sie dem verschlossenen Mann kommt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Können Dev und Katya gemeinsam der tödlichen Falle entfliehen und den Drahtzieher des Komplotts ausfindig machen?


    4. Sandra Henke - Alphavampir

    * erscheint am 14. März bei UBooks
    * Buchinformationen

    Inhalt: Als das Gerücht in Anchorage umgeht, dass sich ein Mann während der Mitternachtsshow einer Illusionistentruppe in einen Wolf verwandelt, geht die toughe Werwölfin Nanouk der Wahrheit nach.
    Sie stößt auf den Großmagier Kristobal, der von sündhafter Schönheit ist und ein verführerisches Spiel mit ihr beginnt. Doch er ist noch gefährlicher als ein Gestaltwandler – ein Geschöpf der Nacht, dessen Existenz den Alaska-Werwölfen neu ist. Und es gibt mehr als einen Grund, weshalb Nanouk seinem Charisma nicht erliegen darf, denn Liebe kann tödlich enden. Aber der Alphavampir ist unwiderstehlich...

    5. Neva - Sarah Grant

    * erscheint am 14. März im PAN Verlag
    * Leseprobe
    * Buchinformationen

    Inhalt: Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln zu befolgen. Doch dabei verliebt sie sich nicht nur in den einen Jungen, der für sie tabu sein muss – sondern gerät auch in tödliche Gefahr …

    6. Plötzlich Fee: Sommernacht - Julie Kagawa

    * erscheint am 21. März im Heyne Verlag
    * Buchinformationen

    Inhalt: Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?