Sonntag, 6. November 2011

Regalzuwachs #44

Hallöchen, ihr Lieben!
Heute hab ich doch tatsächlich mal wieder einen Regalneuzugang zu verzeichnen! Meine Ausrede sind die ersten drei geschafften Klausuren. Dafür habe ich mir dann gestern "Eiskalte Berührung" von Kresley Cole gegönnt. Ich fange jetzt lieber nicht wieder davon an, dass die Cover der Reihe immer hässlicher werden - dafür freue ich mich viel zu sehr auf das Buch. Ich bin schon sehr gespannt auf Danii und Murdoch und auch auf Myst und Nicolai. Ich hoffe ja mal, dass ich im November noch dazu komme, mich dem Buch zu widmen :).
(Unserem verschwundenen Fotoapparat geschuldet gibt's heute leider kein Foto vom Buch.)

Eiskalte Berührung von Kresley Cole:
Daniela ist eine mächtige Eisfeyde, zweitausend Jahre alt – und noch ungeküsst. Sie sehnt sich nach der Umarmung eines Mannes, doch das ist unmöglich! Denn unter ihren Händen erstarrt alles zu Eis. Doch als Daniela dem Vampir Murdoch begegnet, entbrennen beide in heißer Leidenschaft zueinander. Seit dreihundert Jahren ist die Eisfeyde die Erste, die solch tiefe Gefühle in dem Vampir weckt. Aber Danielas Berührung kann für Murdoch tödlich sein ... Inklusive der bisher unveröffentlichten Story "Unsterbliche Sehnsucht" (The Warlord Wants Forever) um Nicolai Wroth und die Walküre Myst.



Senf zum Sonntag:

Neue heimatlose Bücher suchen ein liebevolles zu Hause. Zum Beispiel Bücher von Eileen Wilks, Kerrelyn Sparks, Kimberly Raye und Marjorie M. Liu.

Zum Thema meines letzen Senf zum Sonntag (Werbekommentare zwecks Leser-Haschen, usw.) haben inzwischen auch noch andere Bloggerinnen ihre Gedanken niedergeschrieben. Wen es interessiert, der kann bei Evi und Damaris weiterlesen ;).

Black Dagger-Fans, die bei lesenswert-empehlenswert nicht sowieso öfters vorbeischauen, sollten doch mal einen Klick wagen, denn Orchidee hat wieder Neuigkeiten zu den kommenden Bänden und Geschichten aufgetan. Bei mir lösen die allerdings keine ungezügelte Vorfreude mehr aus. So langsam gehen mir die vielen ungelösten Konflikte beinahe auf die Nerven. Mal schauen, was ich nach dem nächsten Band sage...

Ganz neugierig geworden bin ich diese Woche auf "Blutbraut" von Lynn Raven. Nach der Rezension von Lucina bin ich nun etwas zwiegespalten, schätze aber mal, dass am Ende meine Neugierde wohl siegen wird. Gestern hätte ich das Buch beinahe schon mitgenommen, obwohl es so ein fetter Wälzer ist (die ich eigentlich ja gar nicht mag), wenn mir nicht "Eiskalte Berührung" in die Hände gefallen wäre...

Außerdem habe ich gestern mal wieder einen LoveLetter erstehen können, nachdem es selbst der größte unserer Zeitschriftenhändler 3 Monate lang nicht geschafft hat, das Ding ranzukriegen. Und ich war zu faul, ihn im Internet zu kaufen und noch Portokosten draufzulegen... Nun habe ich sie wahrscheinlich lange genug damit genervt, denn mittlerweile schaffen sie es und die Frau teilte mir gestern ganz erstaunt mit, dass es gut war, dass ich mir eine habe zurücklegen lassen, da die anderen 2 bestellten Exemplare bereits raus seien. Tja, da sollten sie vielleicht mal drüber nachdenken und ein paar mehr bestellen...
Durch habe ich sie auch schon und vielleicht schaffe ich es diese Woche, mal einen kleinen Post zur Ausgabe zu verfassen. Der Klartext von Tina Dick hat mir wirklich sehr gefallen. Da ging es nämich um den Aufruhr im Internet um das unerhörte Interview der FAZ, in dem ziemlich agressiv gegen Buchblogger und Buchvlogger angegangen wurde. (Ich persönlich fand das Interview einfach nur lachhaft und habe mich deshalb gar nicht erst weiter schriftlich damit befasst... Wie ein kleines bockiges Kind, dass keine Aufmerksamkeit bekommt, hat der wichtige Mensch sich aufgeführt.) Sehr schon objektiv hat sie das Ganze mal von beiden Seiten beleuchtet.

Desweiteren hält mich der November-Blues in seinen Klauen. Müdigkeit ohne Ende, und das obwohl ich gerade erst Ferien hatte. Außerdem hasse ich es, dass es so früh dunkel wird. Hoffentlich lässt wenigstens der elende Schnee noch auf sich warten - und die Erkältung dazu, von der ich befürchte, dass sie mir schon im Nacken sitzt...

Ich wünsch euch eine ausgeschlafene, fröhliche, gesunde Woche ;)!

Kommentare:

  1. Ich habe hier leider gar keine Chance, dass ich den LoveLetter auch nur in einem einzigen Geschäft bekommen würde - gut, man kann ihn auch anders bekommen, aber schade, dass sich viele Zeitschriftenhändler nicht diese 'Mühe' machen möchten...

    Die Umstellung, dass jetzt der Winter auf uns zukommt hab ich auch noch nicht richtig verkraftet. Es ist aber auch immer schlimm, wenn man so wenige Sonnenstunden hat :(

    Ich wünsch dir viel Spaß mit Eiskalte Berührung und noch einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  2. Ui, mal schauen, wer von uns beiden den Band eher lesen wird. ;-)

    Ich kauf mir den LoveLetter übrigens immer am Bahnhof (extra, wohlgemerkt!). Da hatten sie letztes Jahr um die Zeit immer 'nur' 2 Ausgaben da. Dieses mal sogar immer drei. XD Und zum Klartext kann ich dir nur zustimmen. ;-)

    Ich hoffe SEHR, dass der Schnee es diesmal nicht ganz so ernst mit uns meint. Denn eigentlich will ich dieses Jahr zu Weihnachten nach Hause fahren... Aber wenn das Wetter so ist wie letztes Jahr.. =_=

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch von Kresley Cole soll ja äußerst "scharf" sein. ;-)
    Danke fürs Zurückverlinken! :)
    Zu deinem letzten Absatz mein vollstes Mitgefühl, November-Blues kenn ich nur zu gut!

    @Melanie S.:
    Sind eure Trafikanten echt nicht bereit, eine Zeitschrift zu bestellen? Ist ja nicht gerade kundenfreundlich.

    AntwortenLöschen
  4. Melanie:
    Finde ich auch. Und das es potentielle Abnehmer gibt, hat mir ja die Aussage der guten Verkäuferin gezeigt. Wahrscheinlich fragen viele einfach nicht nach. Nachdem ich jeden Monat drin war und sie immer wieder den Versuch hab machen lassen, das Ding mitzubestellen, ging es ja nun dieses mal. Vielleicht solltest du das auch mal versuchen...

    Momentan ist bei uns ja sogar noch gutes Wetter, also kommt die Sonne ja noch raus. Aber leider immer Mittags, wenn ich brav in der Schule sitze. Und wenn ich dann Spätnachmittags auch mal Zeit habe, dann ist es draußen eben schon dunkel... Aber das ist jedes Jahr so und man gewöhnt sich dran. Und Weihnachten finde ich es ja dann immer direkt schön, muss ich zugeben ;)

    Ami:
    Jap, wird sich zeigen ;). Ich tippe wie immer eher auf dich *lach*.

    Tja, schön das ihr sowas noch habt. Unser Kleinstadtbahnhof ist so ausgestorben, dass es bloß noch einen kleinen popligen Zeitungs- und Zigarettenstand gibt, der kaum mehr hat, als die Tageszeitungen, die Bild und ein paar andere populäre Zeitschriften.

    Oh ja, unterschrieben! Geht uns genauso, wir wollen eigentlich wieder rauf in den Norden fahren, wo der Großteil der Familie wohnt. Letztes Jahr wollten wir meinen Bruder und seine Familie im Süden besuchen fahren, aber das konnten wir vergessen, bei dem Chaos auf den Straßen. Frustet einen dann doch, wenn die Pläne nicht klappen und das dann an Weihnachten... Hoffen wir das Beste!

    evi:
    Hab ich auch schon gelesen, die meisten waren ja sehr begeistert davon ;).
    Na dann hoffen wir mal, dass wir alle gut drüber hinwegkommen!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mich schon mit so manchem netten Trafikanten auseinander gesetzt, aber die sind der Meinung, dass sie sich nicht die Arbeit antun für nur eine Zeitschrift. Ich hab da einige Male nachgefragt und jedes Mal wurde die Antwort nur noch patziger... nene, wenn ich den LL haben will, dann hab ich auch ganz liebe Freunde, die sie mir besorgen :)

    AntwortenLöschen
  6. Der Bahnhof ist etwas größer. Wenn ich an unsere daheim denke... Würde ich wohl eher schwarz sehen. ;-) Aber ich muss auch immer extra dorthin, weil es ihn woanders nicht gibt. Aber am besten immer, wenn er erscheint, weil einmal war ich ein bisschen zu spät dran und hab ihn schon nicht mehr bekommen. >_< Sauerei!

    Oh ja! Das letzte Jahr war ja wirklich schlimm... Ich erinnere mich leidlich. Allein will ich das dieses Jahr nicht drauf ankommen lassen... Ich drücke uns allen mal die Daumen. XD

    AntwortenLöschen
  7. Melanie:
    Na dann kann ich es ja fast verstehen, wenn man dann nur angepatzt wird. Wenn es ihnen so viel Stress macht, einen Kunden dazuzugewinnen, der dann vielleicht jeden Monat die Zeitung holt und sogar vielleicht mal noch was andere mitnimmt, dann müssen sie es eben lassen. Der LL könnte aber sicherlich mehr Exemplare verkaufen, wenn die Händler nicht so bestellfaul wären (oder woran auch immer es liegt).

    Ami:
    Ah, nagut, an größeren Bahnhöfen sind die Bahnhofsläden ja meist recht gut sortiert und haben auch gute Auswahl. Ja, so ging's mir früher auch schon, aber da konnte ich ihn wenigstens nachbestellen...

    Wir wollten wohl alle mal die Daumen halten. So ein bisschen Schnee ist ja in Ordnung, aber nicht wieder in der Größenordnung und möglichst ohne Glatteis wäre ganz schön *lch*.

    AntwortenLöschen
  8. saugeiler neuzugang <<<3 gott ich muss mir den teil auch noch holen haha hab ja grad erst zauber der leidenschaft durch und war hin und weg lol

    lg july

    AntwortenLöschen