Montag, 3. Oktober 2011

Musik: Adele - 21

Hallöchen, ihr Lieben!
Da es hier nicht langweilig werden soll, gibt es auch mal wieder etwas "Außerbuchiges". Und solange mir nicht die Alben ausgehen, wird es ab sofort auch immer mal wieder Musik geben - ganz subjektiv und ohne großartige musikalische Ausschweifungen oder Kenntnisse, erzähle ein bisschen was zur Musik, die ich höre.

Adele und ihr Album 21 kennt man ja daher, dass die Singles "Set fire to the rain" und "Rolling in the Deep" die Charts recht lange aufgemischt haben und es immer noch tun. Ihr Album läuft außerdem ebenso erfolgreich und steht seit einigen Wochen in den Alben-Charts. Und das nicht ohne Grund.


Tracklist:
  1. Rolling in the Deep
  2. Rumour has it
  3. Turning Tables
  4. Don't you Remember
  5. Set fire to the Rain
  6. He won't go
  7. Take it all
  8. I'll be waiting
  9. One and Only
  10. Lovesong
  11. Someone like you



Vom ersten bis zum letzten Titel sind die Lieder einfach nur schön anzuhören.
Die Lieder handeln natürlich größtenteils von der Liebe, Anti-Romantiker werden also hier sicherlich nicht begeistert sein. Wer für ein bisschen Herzschmerz jedoch zu haben ist, der sollte sich das Album doch näher ansehen. Es wechseln sich gefühlvolle und etwas poppigere Lieder gut ab, durch Adele's Stimme hat beinahe jeder Titel eine andere Klangfarbe und die Lieder mutieren trotz ähnlicher Thematik nicht zum Einheitsbrei. Hört man nämlich - zugegebenermaßen als Englischkundiger - ein bisschen genauer hin, hat außerdem jeder Titel seine ganz eigene Sichtweise auf das wahlweise schönste oder schlimmste Gefühl der Welt: die Liebe.

Ein bisschen Einteilen kann man sie meiner Meinung nach auch, obwohl der Überbegriff Melancholisch wohl zu fast allen Titeln mehr oder weniger passt.

Zum Weinen: Turning Tables, Take it all, Someone like you

Zum Träumen: Lovesong, Don't you remember 

Die großen Gänsehaut-Balladen: Set fire to the Rain, One and Only

Wenn es spritziger sein soll: Rumour has it, I'll be waiting, He won't go, Rolling in the Deep 

Zum Mitsingen (auch wenn man es nicht kann): Rumour has it, Rolling in the Deep, Set fire to the Rain, I'll be waiting

Schönster Track: Someone like you

(Vergleichsweise) schlechtester Track: Take it all (weswegen er noch lange nicht schlecht ist)

Trotzdem wird mein ewiger Liebling wohl "Someone like you" bleiben. Das Lied beürht mich jedes Mal. Je nach Stimmung kann man dabei weinen, Hoffnung schöpfen und einfach nur ganz Herzschmerz-geplagt mitsingen. Das ich sämtliche Lieder auswendig mitsingen kann, will ich nochmal betonen - man hört sich an diesen Liedern einfach nie satt!

Einfach nur hörenswert!
Quelle: Cover

Kommentare:

  1. Dem kann ich nur zustimmen. Jedes Lied auf 21 ist toll und ich kann sie mittlerweile auch alle mitsingen.
    Ich kann gar nicht genau sagen, wer mein Favorit ist, ich finde eigentlich alle Lieder toll. In letzter Zeit gucke ich mir auch gerne Livevideos von Adele auf youtube an, die Frau hat einfach eine tolle Stimme!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da hast du recht toll sind sie alle. Und das live klingt sie beinahe genauso gut - das hat man auch nicht alle Tage, dass sind nicht das Tonstudio die eigentliche Arbeit verichtet. Ich kann dir da nur zustimmen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Adele!!!!! Dieses Album ist einfach nur wunderschön, jedes einzelne Lied ein kleines Juwel unter dem Pop/RnB Einheitsbrei zurzeit. Das Album kann ich auch hoch und runterhören, ohne, dass es mir langweilig wird. :)
    Ich hoffe bloß, die Dame kommt bald mal wieder auf Deutschland-Tour, letztes Mal waren die Konzerte ja so schnell ausverkauft, dass ich leider nicht hin konnte. Jetzt hab ich mir einen Ticketalarm gesetzt, so dass ich mir schnell eins der Tickets sichern kann, denn ich glaube, live ist sie noch 1000 Mal besser als aus der Konserve. :)

    AntwortenLöschen
  4. Sie mal so richtig live zu sehen, das wäre schon klasse. Würde ich mir direkt auch mal antun, wenn ich denn das Geld hätte. Und oft sind Konzerte auch elend weit weg, weil ich ja im Zentrum der Einöde lebe, was solche Events betrifft *lach*.
    Ich denke, live kommt noch mehr Feeling rüber, als wenn man es nur auf CD hört...

    AntwortenLöschen