Montag, 5. September 2011

Rezension "Dunkle Sehnsucht" (Jeaniene Frost)


Dunkle Sehnsucht von Jeaniene Frost
Cat & Bones 5

Die ersten Worte:
Der Vampir zog an den Ketten, mit denen er an die Wand gefesselt war. Seine Augen waren grellgrün, ihr Glanz erhellte die uns umgebende Finsternis.

Inhalt:
Gerade haben sich Cat und Bones Gregor vom Hals geschafft, da kündigt sich schon die nächste Gefahr an – und das nicht nur für die beiden, denn ein Krieg zwischen Ghulen und Vampiren droht auszubrechen.
Denn Apollyon, Herrscher über die Ghule, stachelt sein Volk gegen Cat auf und redet ihnen ein, Cat könnte zu einem Mischwesen zwischen Ghul und Vampir werden und alle Fähigkeiten der beiden Spezies in sich zu vereinen – was verhindert werden muss, da die Vampire sonst bedeutend stärker wären, als die Ghule.
Das dies allerdings nur der Deckmantel dafür ist, die Vampire in einem Krieg ausrotten zu können, wird schon bald klar.
Die entscheidende Rolle spielt nun die Vodoo-Königin Marie Laveau, die über die Untoten von New Orleans herrscht. Doch die hat ihre ganz eigenen Pläne und zu wessen Gunsten diese ausfallen, dass müssen Cat und ihr Geliebter erst noch herausfinden…

Meinung:
Nachdem der letzte Teil der Reihe mich nicht so begeistern konnte, wie seine Vorgänger, ist Band 5 um Cat und Bones eindeutig wieder ein Lesegenuss gewesen.
Das liegt zum einen daran, dass die Spannung diesmal wieder von Anfang bis Ende ohne Flauten gehalten wird. Mit jeder Menge Action, Kampf und blutigen Silbermessern hält Frost ihre Leser in Atem, bis Cat sich schließlich Apollyon stellen muss.
Die Spannung gipfelt dann in einem sehr schönen Showdown, auch wenn der ruhig hätte dramatischer sein können, da vor allem Apollyon meiner Meinung nach etwas zu schnell erledigt war.

Auch Cat läuft in „Dunkle Sehnsucht“ endlich wieder zu Hochform auf. Sie verliert bei weitem nicht ihre Dickköpfigkeit oder Streitlust, aber das artet nicht mehr in nervige Streitereien aus, wie es im Vorgängerband war. Anfangs schien sie mir diesmal zwar etwas willensschwächer, ich hatte aber das Gefühl, das sich das bald gab.
Bones ist und bleibt unser allerliebster Meistervampir, besitzergreifend wie eh und je und ebenso dickköpfig wie seine Frau.
Auch sehr gut gefällt mir, dass Frost kontinuierlich die Nebencharaktere, wie Spade, Denise, Mencheres oder Vlad auftreten lässt, so dass diese nicht in Vergessenheit geraten. Schließlich haben sie ihren ganz eigenen Charme und man freut sich über jedes Wiedersehen.

Die Beziehung zwischen Cat und Bones hat mir ebenfalls wieder besser gefallen, wo die beiden ja wie gesagt nicht mehr ständig am herumzicken sind. Die Liebesbekundungen klingen zwar manchmal etwas theatralisch, aber ein bisschen Kitsch tut den beiden (und vielleicht auch dem ein oder anderen Leser) sehr gut.
Auch ein Schmunzeln und das ein oder andere Lachen entlockt die Autorin einem mit Cats frechen Kommentaren und ihrem unerschütterlichen Sarkasmus und schwarzen Humor.
Ansonsten ist Frosts Schreibstil gewohnt flüssig und liest sich sehr angenehm.
„Eins noch: Wenn das mit dem Gedankenlesen stimmt, wäre da noch etwas, dass ich immer schon über Vampire wissen wollte…“
„Frag mich, ob ich glitzere, und ich mache dich auf der Stelle kalt“, antwortete Bones vollkommen ernst.
Fazit:
Cat und Bones haben sich von ihrer Krise in Band 4 erholt, treten in ihrem nächsten Abendteuer nun wieder wesentlich fulminanter auf und lassen die Silbermesser fliegen. „Dunkle Sehnsucht“ konnte mich wieder überzeugen.

 4,5 von 5 Buchwelten.
Buchinformationen:
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442377455
ISBN-13: 978-3442377459
Originaltitel: This Side of the Grave (Night Huntress/ Cat & Bones 5)
Preis: 8,99 €
Kaufen bei amazon.de oder thalia.de

Aus der Reihe „Night Huntress/Cat & Bones“:
  1. Blutrote Küsse
  2. Kuss der Nacht
  3. Gefährtin der Dämmerung
  4. Der sanfte Hauch der Finsternis
  5. Dunkle Sehnsucht
Zur Autorin:
Jeaniene Frost lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Florida. Obwohl sie selbst kein Vampir ist, legt sie wert auf einen blassen Teint, trägt häufig schwarze Kleidung und geht sehr spät zu Bett. Und obwohl sie keine Geister sehen kann, mag sie es, auf alten Friedhöfen spazieren zu gehen. Jeaniene liebt außerdem Poesie und Tiere, aber sie hasst es zu kochen. Zurzeit arbeitet sie an ihrem nächsten Roman.
Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Website: http://jeanienefrost.com/

Kommentare:

  1. Tolle Rezension. :) Ich glaube, ich werde das Buch mir auch bald kaufen.
    Wir starten übrigens einen kleinen, kreativen Wettbewerb auf unserem Blog (mit Gewinn). Vielleicht hättest du ja auch Lust mitzumachen? :)
    http://fearsomeangel.blogspot.com/2011/09/wir-haben-uns-etwas-kleines-fur-euch.html

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi :) Vor allem tolles Zitat hast du ausgesucht *lach*
    Ob die Dame gewusst hat, was sie damit für einen running gag lostritt?

    Lg

    AntwortenLöschen
  3. Mein Gewinn kam heute bei mir an! Ich habe mich riesig darüber gefreut, es sind wirklich tolle Bücher dabei, aber ganz besonders gefreut habe ich mich über "Mein Tag ist deine Nacht". :) Vielen Dank nochmals! :)

    Für alle anderen, die wissen wollen, was in meinem Buchpaket "Liebe, Mord, Intrigen" enthalten war:
    1. "Mein Tag ist deine Nacht" von Melanie Rose
    2. "Der Anfang aller Dinge" von Nora Roberts
    3. "Vergib mir meine Sünden" von Elizabeth Lowell
    4. "Brennende Schuld" von Burkhard Driest
    5. "Zart wie die Nacht" von Anna Campbell

    Dankeschön! :)

    AntwortenLöschen
  4. schön das dir das buch so gut gefallen hat XD cat und bones rocken ^^ leider verlieren sie allmählich aber an biss :((

    td supi rezi!

    lg july

    AntwortenLöschen
  5. Upps, und "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller habe ich vergessen. :)

    AntwortenLöschen
  6. Sara:
    Damit machst du eindeutig nichts falsch ;) Viel Spaß damit und danke für den Hinweis, mal schauen, ob ich Zeit habe, mir was zu überlegen.

    Claudia:
    Ich glaube doch mal, dass das Absicht war, oder? ;)

    Livi: Schön dass das Paket heil bei dir angekommen ist ;) Viel Spaß mit den Büchern.

    dreamer:
    Findest du? Also von Band 4 war ich ja auch nicht begeistert, hab ich ja zur Genüge kund getan, aber Band 5 hat mich eigentlich wieder überzeugt. Würde nicht sagen, dass sie ihren Biss verlieren. Klar ist es unheimlich schwer, bei den immergleichen Charakteren die Qualität vom ersten Band zu halten... das Problem gibts immer wieder, aber da habe ich schon schlimmere Verschlechterungen erlebt.

    AntwortenLöschen
  7. Hach, ich war ja nach Band 3 irgendwie nicht mehr so richtig begeistert und habe mich nicht getraut, mir Band 4 zu kaufen - aber das werde ich nächsten Monat tun, denn irgendwie vermisse ich die beiden ja schon so ziemlich...Danke für die Rezension und dafür dass du mich daran erinnert hast wie witzig Bones doch ist :D

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, nach Band 3 hatte ich die Lust an der Reihe irgendwie auch etwas verloren und fühlte mich dann irgendwie bestätigt, da Band 4 nicht so übermäßig begeisternd war. Ich glaube, auch dir wird es dann so gehen, dass du dich für Numero 4 nicht so begeistern kannst, aber wie gesagt, in Band 5 ist es für mich wieder besser geworden.
    Bin dann gespannt, wie es dir da geht.

    AntwortenLöschen