Sonntag, 18. September 2011

Regalzuwachs #40

Hallöchen, ihr Lieben!
Wo ist denn das Wochenende hin? Ich hab noch kein Buch angefasst und schon haben wir es wieder 15 Uhr...

Regalzuwachstechnisch ist ja diese Woche auch mal wieder was passiert, denn am Donnerstag traf ja meine Bestellung der LYX-Neuheiten bei mir ein. So haben es jetzt also "Fesseln der Erinnerung" von Nalini Singh und "Jill Kismet 4: Totenzirkus" von Lilith Saintcrow in mein Regal geschafft. Auf beide freue ich mich schon sehr. Aber von Lesereihenfolgen fange ich jetzt gar nicht erst an, momentan halte ich mich da an nichts, weil ich eigentlich jeden Tag Lust auf was anderes habe...

Jill Kismet 4: Totenzirkus von Lilith Saintcrow:
Manege frei für die Höllenbrut! Der Cirque de Charnu ist zurückgekehrt und lockt abtrünnige Seelen mit seinen sündigen Versprechungen! Zwischen den Jägern von Santa Luz und dem Zirkus besteht ein altes Abkommen, das zu zerbrechen droht, als der Zirkus von einer Mordserie heimgesucht wird. Die Jägerin Jill Kismet übernimmt nur widerwillig die Ermittlungen, denn sie muss mit ihrem ärgsten Feind zusammenarbeiten, damit die Stadt nicht im Chaos versinkt …

Fesseln der Erinnerung von Nalini Singh:
Der New Yorker Polizist Max Shannon wird auf einen äußerst brisanten Fall angesetzt: Die engste Vertraute einer mächtigen Medialen hat Morddrohungen erhalten. Bei seinen Ermittlungen steht Max die attraktive Mediale Sophia Russo zur Seite, die telepathischen Zugang zu den Erinnerungen von Gewaltverbrechern hat. Schon bald entwickeln die beiden tiefere Gefühle füreinander. Doch ihre Liebe zu Max bringt Sophia in tödliche Gefahr ...

Der Senf zum Sonntag:

Diese Woche war es auch endlich soweit und nach 8 Jahren mit meinem guten alten Sony Erricson hat das Handy ausgedient. Ich spielte schon seit längerem mit dem Gedanken, mir mal ein neues Handy zuzulegen, weil das Sony gerne mal nach 10 Minuten ein Telefongespräch unterbricht oder warum auch immer plötzlich mal die Zeit eine Stunde früher oder später anzeigt (was schlecht ist, da ich mein Handy als Wecker benutze...).
Und da habe ich mir eben mal ein Smartphone gegönnt und meinen Tarif optimieren lassen, sodass ich jetzt noch eine feine Internetflat auf meine SMS-Flat und 100 Freiminuten obendrauf bekommen habe.
Und geworden ist es das HTC Desire Z - ein richtiges Schmuckstück, ich liebe es!
Ich kann wirklich nicht meckern. Es hat von vornherein sehr viele Apps und die extra QWERTZ-Tastatur ist wirklich große Spitze. Schnell ist es außerdem, auch im Internet und die Bedienung macht auch keine Schwierigkeiten.

Außerdem hatte ich ja schonmal davon erzählt, dass ich im November mit Freunden zum Musical nach Berlin fahren wollte. Das hat sich aber leider erledigt, da wir uns einen Donnerstag freinehmen wollten und der aber nicht gewährt wurde, da wir an diesem Tag nach Klausurenplan eine Klausur schreiben und unser Antrag auf Vor-/Nachschreiben nicht bewilligt wurde. Immer wieder schön, wenn die Schule so verständnisvoll ist. Was soll's. Also braucht ihr auf einen Bericht dazu nicht warten.

Ich wünsch euch einen schönen Start in die Woche, vielleicht ein bisschen weniger regenreich wie das Wochenende hier bei mir!

Kommentare:

  1. Hat's doch noch mit den Neuzugängen geklappt?! Amazon? ;-)

    Ich brauch auch langsam ein neues Handy... Und ich hab auch ein altes Sony Ericsson. XD Allerdings nicht die Probleme, die du hast. ;-) Ich hab mir das Vivaz Pro oder TXT Pro ausgesucht. Vielleicht zu Weihnachten oder so. ;-) Ich brauch keinen Vertrag, deswegen musste es ein "günstiges" ohne Bindung sein.
    Aber das HTC hört sich ja auch gut an. Was hast du denn da für einen Vertrag?

    Und wie blöd, dass sich die Schule da so dumm stellt! Das ist echt ärgerlich. Verschieben lässt sich euer Ausflug nicht? :-/

    AntwortenLöschen
  2. Jap, Amazon hat's gerichtet ;)

    Na, welch eine Überraschung. Wir haben ja sonst kaum was gemeinsam *Ironie off*. Ich bin froh, dass ich einen Vertrag habe, da ich doch sehr viel SMS schreibe und telefoniere.
    Ein HTC Desire Z kostet ohne Vertrag irgendwas um die 3000-400 €. Ich hab schon immer einen Vertrag bei O2, und da kann man ja jederzeit ein Handy auf Abzahlung dazunehmen. Vom Tarif her hab ich glaube ich 02 blue.

    Der Zeitraum ist auf den November und Anfang Dezember begrenzt und das ist eben leider die Klausurenzeit in der wir 2-3 Klausuren pro Woche schreiben, deswegen können wir eben auch nicht ausweichen... -.-

    AntwortenLöschen
  3. Haha, ich hätt mich auch nicht wundern sollen, als ich gelesen habe, was du für ein Handy hattest. ;-) Aber ich nehme nicht an, dass es ein Cybershot war?! Glaub, so lang gibt's das noch gar nicht... Oder?! XD
    Ah, dann guck ich trotzdem mal bei O2. In Unizeiten verbrat ich etwas mehr. Aber prinzipiell reicht mir eigentlich ein Prepaid-Handy.

    Ach so. Ja so ein Mist! :-/ Ich hab zwar (zu meiner Zeit) nicht gewusst, dass man so was machen kann, aber ich finde, wenn sie es prinzipiell anbieten, dann sollten sie auch ab und an ein Auge zudrücken.

    AntwortenLöschen
  4. Nein, es war zwar eines der ersten mit einer Megapixel-Kamera statt einer VGA-Kamera oder wie die hießen, aber die Zeit vom Knopf drücken bis zum Auslösen sowie die Bildqualität sind unter aller Sau (auf heutige Verhältnisse gesehen) *lach*. Ich glaub auch bald nicht, dass es da schon Cybershot gab, aber frag mich nicht. Die Handytechnick-Entwicklung geht ja wirklich sehr sehr rasant...

    Ja, find ich auch blöd, aber ist eben eine Festlegung, dass man sich von einer Klausur nur mit Hilfe eines Arztatestes befreien kann, sonst 0 Punkte. Und wir können ja schlecht alle am selben Tag urplötzlich krank sein, wenn wir vorher einen Antrag auf Freistellung gestellt haben. Fällt ein bisschen auf *lach*. Und ein Auge zudrücken wollen sie eben nicht :/ Naja...

    AntwortenLöschen