Dienstag, 16. August 2011

Rezension "Land der Schatten 2: Spiegeljagd" (Ilona Andrews)

Land der Schatten 2: Spiegeljagd von Ilona Andrews

Die ersten Worte:
William trank einen Schluck Bier aus der Flasche Modelo Especial und starrte den Green Arrow unnachahmlich finster an. Aber das Stück bemaltes Plastik reagierte nicht auf die Herausforderung.

Inhalt:
Seit der Gestaltwandler William sich aus dem Weird zurückgezogen hat, lebt er als Einsiedler im Edge. Doch auch dort ist er vor seiner Vergangenheit nicht sicher, denn eines Tages spüren in die Agenten des Spiegels auf und verlangen von ihm, einen Spion ausfindig zu machen, der schweren Verrat begangen hat. William will eigentlich ablehnen, doch als er erfährt, dass es sich dabei um seinen Erzfeind Spider handelt, willigt er schließlich doch ein.
Spider wird in den Sümpfen des Edge vermutet und auf dem Weg dorthin trifft William auf Cerise. William tarnt sich als Adliger aus dem Weird und merkt bald, dass er sich Cerise an die Versen heften muss, die nach ihren entführten Eltern sucht. Schließlich stellen die beiden sogar fest, dass sie den gleichen Gegener verfolgen und schließen sich zusammen.
Während die beiden sich immer näher kennen lernen und zahlreichen Gefahren gegenüberstehen, bemerkt Cerise, dass William beileibe kein Adliger ist, denn er kämpft wie der Teufel und manchmal sieht sie in seinen etwas vollkommen anderes…

Meinung:
Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, dass mich dermaßen gut unterhalten hat. Ich neige generell dazu, alles eher positiv als negativ zu bewerten, aber hier gibt es ja nur Pluspunkte zu bennen!

Die Spannung ist von Anfang an greifbar, da Andrews sich nicht lange mit Vorreden aufhält. Kaum beginnt die Geschichte, da tauchen auch schon die Agenten auf, die William zu dem Auftrag nötigen, Spider zu finden und zu beseitigen. Es dauert gar nicht lange, da trifft er auch schon auf Cerise und schon geraten die beiden das erste Mal in Gefahr. An blutiger Action fehlt es dem Buch also auf keinen Fall, denn Spider’s Leute sind auch Cerise auf der Spur. Demzufolge ist das Buch nichts für schwache Nerven, denn es fliegen schon mal Körperteile durch die Gegend…

Beide Hauptfiguren sind von der ersten Seite an sehr authentisch und sympathisch. William quält sich noch immer mit seiner Vergangenheit und damit, dass Declan sich Rose geschnappt hat, herum. Er fühlt sich nirgends zugehörig und die Familie, die er sich wünscht, scheint unmöglich.
Cerise hingegen lebt in ständiger Sorge um ihre große Familie, denn neben den Geldsorgen ist sie nun auch noch Vorstand der Familie, da ihre Eltern entführt wurden.
Die Nebencharaktere beschränken sich größtenteils auch Cerise’ chaotische Familie, die einem auch vom ersten Moment an ans Herz wächst. So viel Chaos muss ja liebenswert sein, obwohl sie anfangs etwas eigenwillig und skurril erscheinen. Sie halten stets zusammen und überstehen jede Krise, und ob es dabei nun immer mit rechten Dingen zugeht oder nicht, das wird auch nicht so eng gesehen.

Neben der Suche nach Spider und Cerise’ Eltern wird aber auch die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden nicht vernachlässigt. Andrews schafft es, eine Balance zu schaffen und zu halten. Schneller als William lieb ist, verguckt er sich nicht nur in Cerise, sondern auch ihre Familie wächst ihm Herz. Deswegen zieht er schlussendlich Seite an Seite mit ihnen in den Kampf. Zwischen den beiden gibt es wegen Williams verschwiegener Identität genug Zündstoff. Und bevor William und Cerise ihr wohlverdientes Happy End bekommen, müssen sie bis zur letzten Seite eine ganze Menge durchmachen.

Der Schreibstil von Ilona Andrews fesselt und reißt mit. Durch ein gutes Maß an Situationswitz wird man auch schon mal zum schmunzeln gebracht und die Beschreibungen sind auch weder zu kurz, noch zu lang.

Fazit:
Rundum schön, von vorne bis hinten. Action, Spannung, Kampf, Liebe, liebenswerte Charaktere, ein fesselndes Setting – alles ist dabei. Wirkliche Kritikpunkte suche ich für meinen Teil hier vergebens.
 5 von 5 Buchwelten.
Buchinformationen:
Broschiert: 541 Seiten
Verlag: Lyx
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802583418
ISBN-13: 978-3802583414
Originaltitel: The Edge 02: Bayou Moon
Preis: 9,99 €
Leseprobe
Kaufen bei amazon.de oder thalia.de 

Aus der Reihe "Land der Schatten":
  1. Magische Begegnung
  2. Spiegeljagd
  3. noch kein Titel (OT: Fate's Edge, erscheint [englisch] am 29.11.2011)
  4. noch kein Titel (geplant [englisch])
Zum Autorenduo:
Hinter dem Pseudonym Ilona Andrews verbirgt sich das Autorenehepaar Ilona und Andrew Gordon. Während Ilona in Russland geboren wurde und in den USA Biochemie studiert hat, besitzt Andrew einen Abschluss in Geschichte. Mit ihren Urban-Fantasy-Serien Stadt der Finsternis  und Land der Schatten gelingt ihnen regelmäßig der Einstieg in die New-York-Times-Bestsellerliste.
Mehr Informationen unter www.ilonaland.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen