Freitag, 6. Mai 2011

Rezension "Dante Valentine 4: Sündenpfuhl" (Lilith Saintcrow)

Dante Valentine 4: Sündenpfuhl von Lilith Saintcrow

Die ersten Worte:
Japhrimel stand inmitten der Trümmer und Ruinen, die einmal das Tais-toi gewesen waren. Sein langer, feucht schimmernder Mantel lag über seinen Schultern wie die Nacht selbst.

Inhalt:
Gerade hat sie den letzten Zusammenstoß mit Luzifer überlebt, da erhält Dante einen Hilferuf ihrer besten Freundin Gabe. Nur widerwillig stimmt Japhrimel zu, nach Saint City zurückzukehren, denn eigentlich müssen er und Dante doch immer noch vier Dämonen für Luzifer dingfest machen, unter denen auch Eve ist. Immer wieder bittet Dante ihren Dämon darum, Eve zu verschonen, doch Japhrimel gibt nicht nach.
Die beiden raufen sich jedoch zusammen und machen sich auf den Weg nach Saint City, wo Dante ein neuerliches Chaos erwartet. Gabe geht es sehr schlecht und sie nimmt Dante ein Versprechen ab, dass weitreichende Folgen haben wird.
Während Dante noch damit beschäftigt ist, jenes Versprechen zu erfüllen, zieht sich das Netz aus Verschwörungen und Geheimnissen immer dichter um sie zusammen, welches ihr eigener Geliebter spinnt. Denn plötzlich verschwindet er und Dante muss sich alleine durchschlagen und herausfinden, was er nun schon wieder vor hat…

Meinung:
Dante – mutig und dickköpfig wie eh und je. Lilith Saintcrow – spannend und actiongeladen wie immer.
Klingt dramatisch, ist auch so! Auch im vierten Band ihrer Dante Valentine-Reihe liefert Lilith Saintcrow ihren Leser eine spannende Geschichte voller undurchsichtiger Verwicklungen und Action. Wie inzwischen nicht mehr anders zu erwarten, hält ihr Spannungsbogen den Leser von Anfang bis Ende in Atem und wie immer nimmt die Geschichte Wendungen, die man sich wirklich nicht vorstellen kann.
In „Sündenpfuhl“ hat Saintcrow auch wieder einen spannenden Krimianteil eingewoben, der besser durchdacht war als in Band 3 und Dante in eine neuerliche Intrige hineinschlittern lässt, die sie zu entwirren hat.
Der Vertrauenskonflikt zwischen Dante und Japhrimel setzt sich auch in diesem Teil der Reihe fort, denn Japhrimel hält es nach wie vor nicht für nötig, seiner Hedaira seine Pläne offen zu legen. Man leidet wirklich mit den beiden, denn sie haben ihre ganz eigenen Beweggründe für ihre Verschwiegenheit. Manchmal möchte man sie allerdings auch mal ganz energisch wachrütteln, weil diese Streitereien und Lügereien viel kaputt machen. Es ist wirklich zum Haare raufen mit den beiden! Manchmal zweifle ich auch ganz leicht an Dantes gutem Menschenverstand, so – ich sag’s nicht gern, aber - dämlich muten ihre Aktionen an.
Dante glänzt auch in diesem Buch wieder mit selbstmörderischen Aktionen und vor allem das Ende dieses Bandes lässt nichts Gutes für den Abschlussband vermuten und das Cliffhanger-Ende spannt einen wirklich auf die Folter – gut, dass Band 5 schon hier wartet.
Lilith Saintcrows Schreibstil ist und bleibt flüssig, blutig und rasant zu lesen.

Fazit:
Dante und Japhrimel halten in Atem, auch wenn es nicht ganz einfach ist mit ihnen. Voller Action, Spannung und Intrigen fesselt Saintcrow auch in diesem Band wieder ihre Leser. Trotzdem für mich bisher der schwächste Band der Reihe.

4 von 5 Buchwelten.
Buchinformationen:
Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Lyx (15. Januar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802582977
ISBN-13: 978-3802582974
Originaltitel: Saint City Sinners
Preis: 9,95 €
Kaufen bei amazon.de oder thalia.de

Aus der Reihe "Dante Valentine - Dämonenjägerin":
  1. Teufelsbraut
  2. Höllenritt
  3. Feuertaufe
  4. Sündenpfuhl
  5. Höllenschlund (Abschlussband)
Zur Autorin:
Lilith Saintcrow wurde in New Mexico geboren. Mit ihrer Serie um die Dämonenjägerin Dante Valentine gelang ihr der internationale Durchbruch. Saintcrow lebt in Vancouver, Washington.
Mehr Infos zur Autorin auf ihrer offiziellen Homepage:
www.lilithsaintcrow.com

Kommentare:

  1. Hey :)

    ich habe hier was für dich.

    http://welcome-to-the-future-of-your-world.blogspot.com/2011/05/mein-erster-award.html

    Ich hoffe es ist in Ordnung.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Klar ist das in Ordnung, vielen Dank ;)

    AntwortenLöschen
  3. Verdammt ich bin zu spät ;)
    http://lesezimmerchen.blogspot.com/2011/05/ein-buchblog-award.html

    Aber wos mir grad auffällt: Habe ich schonmal erwähnt, dass ich die Einteilung in "Buchwelten" mit der Grafik total genial finde?
    Habe ich nicht?
    Na denn: Ich finde die Bewertung mit Buchwelten total großartig :D

    Lg

    AntwortenLöschen
  4. Egal, ich nehm ihn gern zweimal ;) Vielen Dank!

    Dankeschön, erstaunlich, wie anderen solche kleinen Details so auffallen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Tja, niemals unbeobachtet *lach*
    Lg

    AntwortenLöschen