Montag, 25. April 2011

Regalzuwachs #30

Hallöchen, ihr Lieben!
Wie waren eure Osterfeiertage bisher? Ist es bei euch genauso sonnig, wie bei mir? Ich liebe dieses Wetter!

Auch der Osterhase hat sich nicht lumpen lassen und mir zwei Bücher im Blumenbeet versteckt. Zum einen war das "Das Buch der Schatten 2: Magische Glut" von Cate Tiernan. Meine Schwester hat mal wieder schnell geschaltet und ihr Last-Minute-Geschenk danach ausgewählt, was ich momentan (gerne) lese. Und dann gab es noch "Die Stadt der verschwundenen Kinder" von Caragh O'Brien, auf das ich schon recht lange neugierig bin. Mal sehen, was mich da so erwartet.


Das Buch der Schatten 2: Magische Glut von Cate Tiernan:
Nichts ist mehr, wie es war in Morgan Rowlands Leben: Morgan ist eine Hexe – mächtiger als selbst Cal es je geglaubt hätte. Doch ein dunkles Geheimnis liegt über ihrer Herkunft – Morgan stößt auf Mauern des Schweigens, als sie in ihrer Vergangenheit forscht. Einziger Trost ist Cals Liebe zu Morgan. Kein Preis ist zu hoch dafür, nicht einmal der Hass ihrer besten Freundin Bree. Da macht Morgan eine folgenschwere Entdeckung: Sie findet eine Spur zu ihrer leiblichen Mutter, der mächtigen Hexe Maeve Riordan …


Die Stadt der verschwundenen Kinder von Caragh O'Brien:
Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird …

Kommentare:

  1. Schöööne Ostergeschenke. :D Ich bin sehr gespannt, was du zu "Die Stadt der verschwundenen Kinder" sagen wirst. ;-)

    Und ja, bei uns ist es genauso sonnig (glaube ich :D). Wir haben schön ausgiebig die letzten zwei Abende gegrillt (muss man ja ausnutzen, oder?!) und meine Katzen sonnen sich auch träge auf der Wiese. :D

    Noch einen schönen Rest-Ostermontag!

    AntwortenLöschen
  2. Die Stadt der verschwundenen Kinder will ich auch noch lesen :(

    AntwortenLöschen
  3. Ami:
    Wie sollte es auch anders sein, hab ich mir deine Rezi dazu ganz genau angesehen, bevor ich das Buch in meine Wunschliste eingetragen habe ;)

    Klar, so tolles Wetter muss man ja praktisch zum Grillen nutzen. Wir haben gleich am ersten sonnigen Wochenende Anfang April angegrillt. Unsere Katzen freut die Sonne auch immer sehr, sie kosten die sonnigen Stellen in der Wohnung fortlaufend aus - ob die nun auf dem Schrank oder mitten im Flur zu finden sind *lach*.

    Pia:
    Na dann sind wir ja schon zwei. Bin gespannt, was du zum Buch sagst, wenn du es dann gelesen hast.

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, freut mich. Mich hat's echt umgehauen, aber ich bin auch nicht mit super großen Erwartungen rangegangen. ;-) Ich bin echt gespannt, was du sagst.

    Oh, wir hatten noch keine Grillkohle. XD Die hab ich erst am Donnerstag von meinen Eltern stibitzt. :D Aber dann hielt uns auch nichts mehr. *g*
    Die Katzen wissen das tolle Wetter halt zu schätzen! :D

    AntwortenLöschen