Mittwoch, 13. April 2011

Kurzmeinung "Die Beschenkte" (Kristin Cashore)

Und los geht es mit der Premiere meiner Kurzmeinungen, heute zu "Die Beschenkte", da ich momentan über der Rezension zum Folgeroman "Die Flammende" sitze:

 Die Beschenkte von Kristin Cashore

Inhalt: Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten - und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar.

Meinung: „Die Beschenkte“ besticht allgemein durch eine unbekannte Art von Fantasiegestalten, eine von Anfang bis Ende spannende und romantische Geschichte, die in einer gut ausgearbeiteten fremden Welt spielt, sowie durch starke Charaktere überzeugt.
Die Beschenkten stellen eine sehr schöne neue Idee von Fantasiewesen dar, die mich mit gut ausgearbeiteten Facetten wie den immer unterschiedlich farbigen Augen beeindruckt haben.
Die Hauptperson Katsa ist sehr charakterstark und sowohl positive als negative Charaktereigenschaften lassen sie lebendig erscheinen, so dass man sich leicht mit ihr identifizieren kann.
Das Ende fiel mir zwar etwas zu melancholisch aus, durch den Happy End-Charakter bildet es jedoch trotzdem einen schönen Abschluss für die (Liebes-)Geschichte.
Cashores Schreibstil ist flüssig, besonders Gefühlsbeschreibungen gelingen ihr sehr gut.

Kurzmeinungen sind kurze subjektive Leseeindrücke ohne Punktebewertungen, die keinesfalls eine vollständige Rezension darstellen sollen.
Quellen: Inhalt, Cover

Kommentare:

  1. Ich hab's auf meinem SUB und bin schon ganz gespannt drauf! LG :)

    AntwortenLöschen
  2. Und deine Rezi war Schuld, dass ich mir damals auch gleich "Die Beschenkte" kaufen musste. :D Zurecht!

    AntwortenLöschen
  3. KatarinaLiest:
    Bin gespannt auf deine Meinung! "Die Beschenkte" lohnt sich wirklich!

    Ami:
    Die alte Rezi habe ich gestern mal wieder hervorgesucht... wirklich sehr enthusiastisch *lach*.

    AntwortenLöschen
  4. Deine neuen Kurzmeinungen finde ich super.

    Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und fand es klasse.

    AntwortenLöschen
  5. Ist toll geworden! Und dann auch noch eins meiner Lieblingsbücher ;D

    AntwortenLöschen
  6. Sabrina:
    Dankeschön! Die englische Version hätte ich auch gerne im Regal stehen, ich mag das Cover total gerne. Sagt finde ich mehr aus, als das Deutsche.

    StefanieEmmy:
    Das wusste ich! Deswegen habe ich doch gerade dazu die erste Meinung verfasst!
    Zufälle gibt's :D

    AntwortenLöschen
  7. Möchte auch schon länger zugreifen und es scheint sich allgemein ja recht zu lohnen. Zur Kurzmeinung: Gelungen einen Überblick verschafft. Mir persönlich wäre mehr lieber gewesen, aber auch so weiß man woran man ist. :o)

    Grüße,
    - Marie

    AntwortenLöschen