Sonntag, 13. März 2011

Regalzuwachs #25

Hallöchen, ihr Lieben!
Auch diese Woche ist natürlich nicht ohne Regalzuwachs vergangen. Ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal eine Woche ohne Buchpost oder Bucheinkäufe überlebt habe *lach*.

Diese Woche kamen zwei Rezensionsexemplare des Elysion Verlages hier an. Dafür bedanke ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Jennifer Schreiner, die mir die Exemplare zur Verfügung gestellt hat.
Eines der beiden Romane, "Venusblut" von Jennifer Schreiner, habe ich bereits gelesen. Die Rezension dazu gibt es sicherlich morgen, wenn ich dazu komme.
Aus das zweite Buch "Im Bann der Engel" von Christiane Gref freue ich mich ebenfalls schon. Ich bin sehr neugierig auf den Roman, da er aus dem Steampunk-Genre stammt und ich vorher noch nichts aus dieser Sparte gelesen habe.


Im Bann der Engel von Christiane Gref:
In der abgelegenen Kleinstadt Cravesbury arbeitet die Wissenschaftlerin Elena Winterstone an einem geheimen Forschungsprojekt. Doch der Erfolg lässt auf sich warten. Bis Elena hinter das Geheimnis ihrer reichen Auftraggeberin, Madame Hazard, kommt. Erst dann gelingt es ihr schließlich, mechanische Engel zu erschaffen.
Schon bald muss Elena erkennen, dass ihre Schöpfungen zu einer Gefahr für Cravenbury werden. Trotzdem ist Madame Hazard nicht gewillt, ihre Experimente aufzugeben. Im Gegenteil. Verletzt und beunruhigt durch das offene Misstrauen der Stadtbewohner, zwingt sie Elena dazu, Todesengel als ihre persönliche Schutzlegion zu erschaffen.
Ausgerechnet in einem dieser tödlichen Engel, dem anziehenden Amenatos, findet Elena einen Verbündeten. Gemeinsam mit ihm setzt die Wissenschaftlerin nun alles daran, ihre eigene Schöpfung unschädlich zu machen.

Venusblut von Jennifer Schreiner:
Nachdem die Unsterblichkeit der Vampire erloschen ist, liegt es an Joel der letzten Intrige des mächtigen Magnus auf die Spur zu kommen. Doch ausgerechnet Judith, die menschliche Tochter dieses unberechenbaren Vampirs erweist sich als ausgesprochen störrisch. Während der „Herr der Schatten“ versucht, Judith das letzte Geheimnis ihres Vaters zu entlocken, kommen die Vampirkönigin und ihr treuster Feind Hasdrubal dem wahren Geheimnis der Unsterblichkeit auf die Spur.
Aber die gefundenen Bruchstücken der Vergangenheit verändern die Geschichte der gesamten Vampirgesellschaft – und der Preis für die neuerliche Unsterblichkeit der Vampire ist unerträglich hoch.

Quelle Buchinformationen: Im Bann der Engel, Venusblut

Kommentare:

  1. Hallo!

    Bin schon gespannt auf die Rezis. Vom Cover her hätte ich nämlich "Venusblut" eher nicht gekauft. Daher bin ich umso gespannter auf deine Beurteilung!

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Cover ist ein wenig speziell, aber es lohnt sich, das Buch zu lesen.
    Meine Rezension ist beinahe fertig, werde ich morgen online stellen, dann kannst du dir selbst ein Bidl machen :)

    AntwortenLöschen