Samstag, 19. März 2011

Leipziger Buchmesse Tag 2: Samstag

Hallöchen, ihr Lieben!

Cosplayer
Voll, voller, am vollsten! Ich habe das Gefühl, es kommen jedes Jahr mehr Menschen zur Buchmesse. Es war heute so voll, es ging wirklich teilweise noch weniger voran als letztes Jahr und schon da ging es in einigen Gängen nur mit einem Schritt pro halber Minute vorwärts.

Nachdem wir ja gestern die Messe bereits ausführlich erkundet haben und die Stände kannten und auch die Leseinsel Fantasy ausfindig gemacht hatten, kauften wir heute noch schnell jeder ein Buch, bevor es auch schon zur Leseinsel und auf Lesungs- und vor allem Autogrammjagd ging.

Bettina Belitz
Dabei waren wir reichlich erfolgreich, haben 7 Lesungen gehört und gesehen (wenn wir auch teils die Anfänge verpasst haben, da wir noch beim signieren waren) und 4 Autogramme abgegriffen.
Lesungen gehört haben wir von: Melvin Schubert (las aus Schwarzer Regen), Christoph Lode (las aus Der letzte Traumwanderer), Bettina Belitz (las aus Scherbenmond), Kai Meyer (las aus Arkadien brennt), Christian von Aster (las als Gastsprecher aus Mein fahler Freund von Isaac Marion), Kristin Cashore (las auf englisch aus Fire, zu deutsch also aus der Flammenden), Sara Grant (las auf englisch aus Neva).



Sara Grant liest aus "Neva"
Autogramme, jeweils mit persönlicher Widmung und einigen netten Worten, haben ich und Sarah von Bettina Belitz, Kai Meyer, Kristin Cahore und Sara Grant ergattern können. Also haben wir insgesamt alle 6 Autogramme abgestaubt, die wir in den zwei Tagen haben wollten. Fotos davon werde ich morgen in einem Monster-Regalzuwachspost zeigen, heute braucht meine Kamera erst einmal eine Pause zum Strom tanken ;).

Auch heute waren alle Autoren wieder sehr nett, gut drauf und aufgeschlossen, auch die beiden amerikanischen Autoren waren fantastisch, von Sara Grant bekamen wir sogar das Kompliment, ein gutes Englisch zu sprechen, da wir kurz mit ihr reden konnten. Da fühlt man sich dann doch geehrt, ob das nun kindisch klingt oder nicht ;).

Kristin Cashore liest "Fire"
Viel mehr haben wir allerdings nicht zu Stande gebracht, denn wenn wir nicht gerade in der Leseinsel den Autoren lauschten oder uns wegen Autogrammen die Füße plattstanden, waren wir auf der Toilette (ja, dafür muss man auf der LBM auch schon mal 15 bis 20 Minuten einplanen!) oder genossen die Atmosphäre und ließen uns durch die Gänge schubsen ;).
Einige tolle Bücher haben wir zwar noch entdeckt, aber das Geld war schlicht und einfach alle...


Kai Meyer liest aus "Arkadien brennt"

Die Leipziger Buchmesse ist und bleibt einfach ein Erlebnis, dass jedes Jahr wieder begeistert. Man entdeckt vollkommen neue Bücher, hat die Möglichkeit, tolle Autoren zu sehen und mit ihnen zu sprechen - und wenn es nur ganz kurz ist. Außerdem ist die Stimmung trotz des Gedrängels einfach unvergleichlich.

Zu diesem Zeitpunkt steht fest, dass wir auch nächstes Jahr wieder dabei sein werden und das mit genauso viel Begeisterung, Vorfreude und Nachfreude. Ein Besuch lohnt sich und man bereut es nicht, sich 1, 2 Tage dort herumzutreiben - oder auch noch mehr!

(alle Bilder sind durch Anklicken vergrößerbar)

Kommentare:

  1. Boah, du hast Kristin Cashore lesen gehört! Ich bin SOOOOO neidisch *.* Und dann noch ein Autogramm - das dauert sicher ewig, bis die wieder nach Europa kommt *flen*
    Aber du scheinst einen schönen Tag gehabt zu haben :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jasmin!

    Da hast du uns tolle Bilder & Eindrücke mitgebracht. Ich beneide dich auch darum, aber Österreich ist halt leider weit weg. ;)

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ja ich kann auch nur sagen:
    ich bin ja soooo neidisch.
    Besonders wegen Bettina Belitz :)
    Naja ich hoffe, dass ich bei der nächsten Buchmesse dabei sein kann.
    Leipzig ist ein bisschen zu weit - Leider.

    Liebste Grüüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Ich war gestern auch da und hab mir ein Autogramm von Kristin Cashore gesichert :-) Kai Meyer sah allerdings ein wenig angespannt aus, fand ich.

    AntwortenLöschen
  5. StefanieEmmy:
    Ja, das befürchte ich auch mal. Ihre Lesereise in Deutschland hat sie ja gestern mit der Lesung auf der LBM beendet.
    Sie hat auch sehr schön gelesen. Auf englisch klingt das alles nochmal ganz anders, als auf deutsch.

    Sabine:
    Bei euch gibt es doch aber bestimmt ein Äquivalent zur Leipziger und Frankfurter Buchmesse, auf das ihr euch freuen könnt, oder?

    Splitterherz:
    Bettina Belitz hat bereits angekündigt, dass sie auch nächstes Jahr wieder mit dabei ist und dann Band 3 ihrer Triologie vorstellt, der ja schon fertig geschrieben ist. Und einen Titel gibt es auch schon - schade, dass sie den noch nicht verraten durfte.

    Friedelchen:
    Stimmt, er war beim Signieren auch bei weitem am kürzesten angebunden. Trotzdem hat mir auch seine Lesung sehr gut gefallen.

    AntwortenLöschen
  6. Wow, du erlebst ja ordentlich was auf der Leipziger Buchmesse! Ich muss auch unbedingt mal hingehen (: Übrigens: Ich hab dich für einen Award nominiert.
    http://gewaltigeweltderbuecher.blogspot.com/2011/03/stylish-blogger-award.html

    AntwortenLöschen
  7. Ich wiederhole mich, aber ich kann nur immer wieder sagen: es lohnt sich!
    Vielen Dank ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ich war ebenfalls gestern da und war auch total begeistert von Sara Grant. Hab mir das Buch sogar nochmal gekauft, um es signieren zu lassen. Sie war wirklich sehr enthusiastisch und lieb bei der Autogrammvergabe, ich hätte mich am liebsten noch weiter mit ihr unterhalten!

    Kristin Cashore habe ich leider verpasst. Das ärgert mich immernoch ein wenig...Aber naja, Sara Grant hatte bei mir höchste Priorität :)

    AntwortenLöschen
  9. Da hast du recht, wir haben auch kurz mit ihr geredet und sie war wirklich fantastisch und gut gelaunt. Aber es wollten ja auch noch andere Leute ein Signum, wir konnten ja schlecht zum Kaffeeklatsch übergehen *lach*.

    Bei Kristin Cashore war es auch richtig extrem voll. Wir hatten schon Angst, kein Autogramm mehr zu bekommen, weil es aussah, als würde die Carlsen-Mitarbeiterin hinten schon abzählen, wer noch drankommt...

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe bettina belitz habe auch ein autogramm

    AntwortenLöschen