Mittwoch, 16. Februar 2011

Vielerlei #9: Lesungen auf der LBM, Home again und Überraschungen aller Art.

Hallöchen, ihr Lieben!
Seit nunmehr gut 3 Stunden bin ich wieder hier zu Hause angekommen und doch ein bisschen wehmütig, da die Zeit zwar sehr lesearm aber doch wahnsinnig schön war.
Es hat schon etwas, sich einfach mal einige Tage in einem kleinen Örtchen zu verschanzen und nicht zu viel von der Außenwelt mitzubekommen. Spielen mit den Kindern, lange Abende voller Kuschelzeiten und viel Gesprächsstoff, Spaziergänge an der frischen Luft. Dafür keinerlei Fernsehen und nur wenig Internet. Tage dieser Art gibt es in meinem Leben recht wenige und deshalb sind sie die Erholsamsten.

Leipziger Buchmesse:
Ja, die Buchmesse in Leipzig naht, am 17. März ist schon Startschuss und ich bin Freitag und Samstag auch mit von der Partie.

Mein persöhnliches Highlight ist ja Kristin Cashore ("Die Beschenkte", "Die Flammende"), die auf Lesereise in Deutschland sein wird und Samstag, 13.00 Uhr auch auf der Buchmesse anzutreffen sein wird. Wo genau sie auf der LBM und in Deutschland liest, könnt ihr hier nachlesen.

Auch Kai Meyer (z.B. "Arkadien erwacht", "Die Sturmkönige") wird Samstag (Lesung ab 12.00 Uhr) und Sonntag (Lesung ab 13.00 Uhr) wieder da sein. Hier nachzulesen.

Das gesamte Programm des Carlsen Verlages auf der LBM sowie alle Signierstunden (von Autoren sowie Mangaka) gibt es hier nachzulesen.

Auch UBooks hat bereits einige Details zu anwesenden Autoren bekannt gegeben. Nachschauen könnt ihr hier.

Überraschung, Nummer 1:
Hat mein Halunke von Bruder mir gestern doch eine Halskette mit Motiv der Hunger Games/Tribute von Panem Bücher geschenkt, von deren Existenz ich noch gar nichts wusste! Wie er auf die Idee kam, weiß ich nicht, aber die Freude war riesig. Seht selbst:



Ich bin sehr begeistert vom Anhänger. Sieht wirklich edel aus und gefällt mir wahnsinnig gut. Er ist gut gearbeitet und dürfte trotz den recht filigranen Details Einiges aushalten. Die Kette dazu ist allerdings Schrott. Erstens passt sie farblich nicht besonders zum Anhänger und zweitens musste ich sie gleich austauschen, da der Verschluss absolut nicht zum funktionieren zu bringen war. Gut, dass ich eine farblich passende Kette habe (die auch hier schon auf dem Foto seht, da das Schrott-Original bereits im Müll liegt).
Wirklich empfehlenswert - als ich allerdings eben den Preis gesehen habe, sind mir fast die Augen rausgefallen. Bei CloseUp ist sie für 22,90 € + Versand zu haben.
(Jetzt müsste ich dann aber mal den ersten Band zu Ende lesen, wo ich schon die Kette habe *lach*).

Überraschung, Nummer 2: 
Seit einer ganzen Weile weiß ich ja schon, dass mein Bruder und seine Frau kirchlich heiraten wollen. Standesamtlich sind sie bereits getraut, aber ich finde es fantastisch, dass sie 6 Jahre später immer noch so verliebt ineinander sind und nochmals heiraten wollen.
Wo wir nun dort waren, durfte ich mich riesig freuen, denn mein Bruder hat mich als seine Trauzeugin ausgesucht.
Allerdings wird es da wohl Probleme geben, da ich zu der Zeit noch keine 18 Jahre alt bin. Nun liest man im Internet (wie immer) kontroverse Dinge. Die einen sagen, Trauzeugen müssen in jedem Falle 18 Jahre alt sein, andere schreiben, bei kirchlichen Trauungen ist das Alter nicht von Belang.
Hat irgendjemand zufällig Erfahrungen auf diesem Gebiet?

Kommentare:

  1. Ui, dann erst mal herzlichen Glückwunsch zur Kette und der Trauzeugin. :D
    Also, ich hab mich noch nicht soo damit beschäftigt, aber da man selbst standesamtlich keine Trauzeugen mehr braucht, glaube ich nicht, dass es da irgendeine Vorschrift vom Alter her gibt.
    Bei der Hochzeit von der Tante meines Freundes war auch eine Trauzeugin dabei (ich weiß nicht mehr, ob der Braut oder des Bräutigams) und die war sicher auch noch keine 18. o_O
    Vielleicht noch mal bei der Kriche, bzw. dem Pfarrer nachfragen? Ich glaub, die sind da meist doch sehr human. Und warum sollte das Alter entscheidend sein?

    AntwortenLöschen
  2. Das Alter ist deshalb entscheidend, weil man eine bindende Unterschrift leisten und dafür voll geschäftsfähig (sprich 18 Jahre) alt sein muss, so wurde es und erklärt. Der Termin mit dem Pfarrer ist in 2 Wochen, da wird auf jeden Fall nochmal nachgefragt. Eventuell könnte ich zuallermindest "inoffizielle" Trauzeugin sein und ein volljähriger Vertreter muss eben unterschreiben, auch wenn ich die Möglichkeit nun nicht so berauschend finde.
    Mal schauen was da noch rauskommt.

    AntwortenLöschen
  3. Der Anhänger ist wirklich klasse, ich habe etwas ähnliches schon als Lesezeichen gesehen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, schön, dass du wieder da bist. Der Anhänger sieht absolut klasse aus.
    Und ich bin auch am Freitag auf der Buchmesse!!
    Bin schon sehr gespannt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Sabrina:
    Gut möglich, CloseUp führt auch einige Lesezeichen zu den Büchern.

    Sternthaler:
    Ich freu mich auch schon riesig und bin gespannt, ob es so schön wird, wie letztes Jahr. Da haben mich die Verlage mit ihren tollen Programmen echt umgehauen!

    AntwortenLöschen