Montag, 7. Februar 2011

LoveLetter #61

Hallöchen ihr Lieben!
Heute Mittag ist mir mal wieder siedend heiß eingefallen: ein neuer Monat! Und was wartet da im Zeitungsladen auf mich? Na klar, der neue LoveLetter!

(Nach-)Bestellen und die Inhalte durchlesen könnt ihr auf der Seite des LoveLetters.

Und das hier sind meine Lieblingsartikel (wie immer fällt die Auswahl schwer):

Tina Dick spricht mir mit ihrem Klartext mal wieder aus der Seele. Diesmal beschäftigt sie sich mit dem SuB der Bücherliebhaber und den nervigen Fragen von Leseunkundigen darüber. Jeder der einen halbwegs ansehnlichen SuB daheim hat, wird sich hier wiederfinden.

In den Neuigkeiten habe ich wieder von einigen Buchneueinkäufen der deutschen Verlage gelesen, die mich sehr begeistert haben. So bringt Piper in den Jahren 2011/12 zum Beispiel den 4. Band von G. A. Aikens Dragon-Reihe und weitere Serien  der Autorin heraus.

Freuen konnte ich mich über die Gewinner des LoveLetter Awards 2011, viele der Gewinner sind auch meine persöhnlichen Favouriten gewesen.

Der Artikel "Warum ich Urban Fantasy schreibe" von Jess Haines hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, viele ihrer Schreibgründe sind - sicher nicht nur für mich - Gründe, warum ich gern (Urban) Fantasy lese. Gleichzeitig bin ich jetzt neugierig auf ihr Buch "The Others" aus dem Diana Verlag, das im Heft auch eine Rezension erhalten hat, die mir im großen und ganzen zugesagt hat.

Sehr interessant fand ich auch das Gespräch mit Megan Hart. Über die Autorin stolpere ich vor allem bei Evi von Zwillingsleiden immer mal wieder und habe so einen interessanten Einblick gewonnen der mich neugierig auf die Werke der Autorin macht.

Einblick in ihren neuen Verlag und die Entstehung ihres neuen Buches "Venusblut" gibt Jennifer Schreiner im Artikel "Und ewig grüsst die Unsterblichkeit". Es hat mich doch überrascht, wie stark der Verlag hier das buch beeinflusst hat. Macht wirklich neugierig auf das Ergebnis!

Ebenfalls sehr schön ist der Artikel "Eine neue (Roman)Welt" von Chloe Neill, indem die Autorin erzählt, warum sie ihre Reihe "Chicagoland Vampires" zu schreiben begonnen hat. Auch zum ersten Band dieser Reihe "Frisch gebissen" findet sich eine Rezension im Heft, die mich trotz ein wenig Kritik endgültig zum Kauf überzeugt hat.

Die für mich interessantesten Rezensionen gab es zu:
- Die Auwahl von Ally Condie
- The Others: Sie sind unterwegs von Jess Haines
- Geisterflut von Stacia Kane
- Frisch gebissen von Chloe Neill
- Das Lied der Banshee von Janika Nowak
- Vom Dämon versucht von Diana Rowland
- Vampirsohn von J.R. Ward

Als besonderes Schmankerl durfte ich in der Vorschau der März Ausgabe sehen, das es Interview mit Nalini Singh geben wird. Darauf freue ich mich nun ganz besonders!

Natürlich ist das wieder nur ein Bruchteil dessen, was es alles im LoveLetter zu entdecken gibt. Also lautet meine Empfehlung: ab in den Zeitschriftenhandel und selbst reinschmökern!

Kommentare:

  1. Oh, freut mich sehr, dass dir das Interview mit Megan Hart gefallen hat! :)
    Hat mir auch sehr viel Spaß gemacht, einer meiner Lieblingsautorinnen mal ein paar Fragen stellen zu dürfen.

    AntwortenLöschen
  2. Das kann ich mir vorstellen, das solche Interviews interessant sind, vor allem wenn man sie selbst führen kann.
    Wirst du in nächster Zeit öfter im LoveLetter Interviews o.Ä. führen?

    AntwortenLöschen
  3. Tja, weiß noch nicht. Ich lass das mal auf mich zukommen. :)
    Es gäbe da ja durchaus noch ein paar andere Lieblingsautorinnen von mir...

    AntwortenLöschen