Sonntag, 3. Oktober 2010

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 19: Welches Buch hat dich am meisten positiv überrascht?

Guten Morgen!
Eine Tasse Schoko-Cappuccino auf dem Nachttisch, die Sonne (die sich auch mal wieder sehen lässt!) scheint mir ins Gesicht, ich liege immer noch in meinem warmen kuschligen Bett... so sollte einfach jeder Morgen beginnen!
Im Laufe des Tages werde ich mich heute anschicken und endlich mal ein wenig sauber machen. Nebenbei muss ich noch die letzten 6 Tauschtickets vertauschen, die ich (immer noch oder schon wieder) habe. Hoffentlich findet sich da noch was Schönes, bevor es dann ab morgen vorbei ist...

Tag 19: Welches Buch hat dich am meisten positiv überrascht?

Das Buch, welches mich am positivsten überhaupt überrascht hat wird wohl für immer und ewig "Leopardenblut" von Nalini Singh bleiben. Schon nach diesem ersten Buch war Nalini Singh eine meiner Lieblingsautorin und nun ist sie meine Favoritin schlechthin!
Damals habe ich noch gar nicht so lange Romantic-Fantasy gelesen, ich glaube "Leopardenblut" war auch mein erster Roman über Gestaltwandler. Ich hatte keinen Schimmer was mich erwartet und schon 24 Stunden später hatte ich das Buch verschlungen und war absolut begeistert und verzaubert.


 Inhalt: In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen