Donnerstag, 30. September 2010

Rezension "Gilde der Jäger 2: Engelszorn" (Nalini Singh)

Und das letzte Buch des Septembers:

Gilde der Jäger 2: Engelszorn - Nalini Singh


Die ersten Worte:
Elena klammerte sich an die Balkonbrüstung und starrte in die zerklüftete Schlucht. Die Felsen sahen aus wie spitze Zähne, allzeit bereit zum Beißen, Reißen, Schlitzen.

Inhalt:
Elena ist gerade aus dem Koma erwacht und muss ihr Leben neu beginnen und verarbeitet ihr neues Dasein als geschaffener Engel. Sie ist gerade erst dabei, sich von ihrer Wandlung zu erholen, da erreicht Raphael eine Einladung zu einem Ball. Lijuan – die Unmenschlichste unter allen Engel, die sogar Tote auferstehen lassen kann – lädt ihn und Elena nach Beijing ein und es gibt keine Möglichkeit anzulehnen, denn Raphael muss Stärke demonstrieren. Elena hat also nur noch wenig Zeit um gesund und vor allem stark genug zu werden, um in Beijing nicht in Gefahr zu geraten.
Doch auch im Unterschlupf der Engel bahnen sich Probleme an. Immer wieder gibt es Angriffe auf Engel, schließlich wird sogar ein kleiner Junge entführt und Elena kann die Spuren nie verfolgen, da sie sich irgendwann verlieren.
Zusätzlich ist Michaela nicht besonders glücklich über die Beziehung zwischen Elena und Raphael.
Die beiden sind gezwungen, zu beweisen, dass sie zusammen stark sein können, denn kaum sind sie in Beijing angekommen, bricht auch dort das Chaos aus…

Meinung:
Auch im zweiten Band der Gilde der Jäger hat Singh wieder ihr Talent bewiesen und mich absolut beeindruckt zurückgelassen. Zwar fand ich den Roman nicht so ereignisreich wie seinen Vorgänger, doch die Spannung bleibt deshalb nicht aus. Zusätzlich zieht Singh mit ihrem Schreibstil in den Bann, die Seiten blättern sich beinahe automatisch um.
Raphael und Elena haben sich auch in diesem Band ein Stück weiterentwickelt. Zu Beginn schien mir Raphael beinahe ein wenig sehr grausam und kalt – auch gegenüber Elena, das legte sich aber meiner Meinung nach schon nach den ersten Kapiteln.
Beide Charaktere haben ihre Ecken und Kanten behalten, sie sind auch in diesem Roman nicht perfekt – und das ist auch gut so. Elena setzt auch weiter ihren Willen gegen Raphael durch, wenn sie sich auch stärker dominieren lässt, als im 1. Buch. Die Liebe zwischen den beiden wird nun auch deutlicher.
Auch Elenas Erinnerungen spielen wieder eine zentrale Rolle und man erfährt nun mehr über den schrecklichen Vorfall, der ihre Familie und ihr Herz zerstört hat. Im Laufe des Buches entdeckt sie immer mehr von der Wahrheit, die tief in ihr verborgen war. Doch auch Raphael öffnet sich Elena immer weiter und so erfährt man auch einige Dinge aus seiner Vergangenheit.
Man lernt nun auch die anderen Mitglieder von Rapahels Sieben kennen, vor allem Venom fand ich wirklich sehr interessant.
Singh hat sich Zeit gelassen, die Entwicklung von Elena zu beschreiben, so erlebt man hautnah mit, wie sie sich an ihre Flügel gewöhnt und schließlich auch fliegen lernt.
Die Verschwörung, die sich um die Stadt der Engel entspinnt, war ganz nach Singhs Manier unvorhersehbar und hat die Geschichte zusätzlich spannend gemacht.
Der Showdown am Ende hat allerdings ein klein wenig zu wünschen übrig gelassen, da hatte mehr Action sein können, aber da bin ich wohl vom ersten Band zu sehr verwöhnt worden.
Derjenige, der den ersten Band mochte, wird auch diesen Teil lieben! Und allen Anderen kann ich den ersten Teil „Engelskuss“ nur ans Herz legen. Es lohnt sich für alle Romantic-Fantasy Fans, ohne Zweifel.

Von Nalini Singh, die auf den Fidschi Inseln geboren wurde, in Neuseeland aufwuchs und seit 2003 mit Liebesromanen große Erfolge feiert, sind in Deutschland bereits mehrere Romane veröffentlicht worden:
Gestaldwandler-Serie:
  1. Leopardenblut
  2. Jäger der Nacht
  3. Eisige Umarmung
  4. Im Feuer der Nacht
  5. Gefangener der Sinne
  6. Sengende Nähe (erscheint im Oktober 2010)
Elena-Devereaux-Romane:
  1. Gilde der Jäger 1: Engelskuss
  2. Gilde der Jäger 2: Engelszorn
Buchinformationen:
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Egmont Lyx
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802582756
ISBN-13: 978-3802582752
Originaltitel: Archangels` Kiss
Preis: 9,95 €

Danke an VampyLady und Fangtasya für das Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Hey! Willkommen auf meinem Blog, deiner gefällt mir auch sehr gut. Und die Seite www.fangtasya.de kannte ich bisher noch gar nicht, werde jetzt aber sicher öfter dort vorbei schauen =)

    AntwortenLöschen
  2. Die Seite habe ich über Lovelybooks entdeckt, da lohnt sich ein Abstecher wirklich :)
    Schön, dass es dir hier gefällt.

    AntwortenLöschen