Dienstag, 17. August 2010

Rezension "Suche bissigen Vampir fürs Leben" (Kimberly Raye)

Soo, somit hätte ich dieses Buch also nach der langen Meldepause geschafft!
Buchohrwurm war: Marina and the Diamonds - Shampain und Timbaland feat. The Fray & Esthero - Undertow.

Suche bissigen Vampir fürs Leben - Kimberly Raye



Die ersten Worte:
Für diejenigen unter Ihnen, die mich noch nicht kennen: Mein Name ist Gräfin Lilliana Arabella Guinevere du Marchette (ja, ich weiß), aber meine Freunde nennen mich Lil.

Inhalt:
Lil Marchette entstammt einer alten Vampir-Familie und könnte weiß Gott ein schönes Leben haben. Mit ihren fünfhundert Jahren sieht sie immer noch wundervoll aus, sie hat einen wunderbaren Modegeschmack und tolle Freunde.  Nur ihre Eltern trüben ihr Glück: ihr Vater möchte Lil unbedingt dazu bewegen, als Filialleiterin in seiner New Yorker Copyshop-Filiale zu arbeiten – von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang, selbstverständlich. Aber das findet Lil totlangweilig. Ihre Mutter möchte Lil unbedingt verkuppeln – und das auch noch mit einem Kerl, der die höchstmögliche Fertilitätsrate hat, damit Lil die größten Chancen hat, den Fortbestand der Rasse zu sichern.  Aber entgegen der normalen Vampire glaubt Lil noch an die wahre ewige Liebe. Und da sie sowieso dringend einen Job braucht, beschließt sie, eine Partneragentur für Menschen, Vampire und andere übersinnliche Wesen zu eröffnen.  Einer der ersten Kunden, die bei ihr und ihrer Assistentin Evie vorbeischauen, ist Ty Bonner. Doch er will keine Partnervorschläge, sondern warnt Lil vor einem Serienmörder, der sich seine Opfer über Partneranzeigen oder Vermittlungen sucht.  Während Lil sich abmüht, um ihre Agentur am Leben zu erhalten, stößt sie schon bald auf einen Verdächtigen…

Meinung:
„Suche bissigen Vampir fürs Leben“ ist der Beginn einer neuen Vampir-Reihe. Zugegeben: diese Lektüre lässt mich mit ein wenig gemischten Gefühlen zurück. Die letzten 100 Seiten des Buches waren toll: gut geschrieben, spannend und voller rasanter Ereignisse. Die 240 Seiten davor fand ich allerdings recht lasch. Das Buch ist wirklich humorvoll, man muss zwangsläufig immer wieder kichern, aber leider hat das nicht immer ausgereicht, um einen über die Seiten zu tragen. Die Geschehnisse um die Mordreihe kommen eigentlich auch erst auf den letzten Seiten so richtig in Gang. Die Charaktere mochte ich allerdings sehr, Lil an sich hat mir sehr gut gefallen. Trotz ihrer Vorliebe für Designermode und Schuhe wirkt sie von der ersten Seite an sympathisch. Auch Ty hat mir sehr gut gefallen, als der sexy, geheimnisvolle Vampir, den er dargestellt hat. Dabei war er sich aber nicht zu schade, auch auf Lil zuzugehen. Lils Familie war auch sehr köstlich, vor allem ihren ältesten Bruder Max habe ich ins Herz geschlossen. Rayes Schreibstil hat mir von der ersten Seite an gut gefallen. Sie schreibt locker, witzig und flüssig. Trotz allem kann ich nicht mehr als 3 Sterne geben, weil mir die Spannung einfach zu lange und zu sehr gefehlt hat, so dass ich mich sehr lange an dem Buch aufgehalten habe. Irgendwann werde ich mir allerdings Band 2 zulegen, da ich wissen will, wie es mit Lil und Ty weitergeht. Für Vampir-Fans, die nicht so viel Wert auf Spannung legen und guten Humor und Frauenunterhaltung zu schätzen wissen, ist das Buch aber wirklich zu empfehlen.

3 von 5 Sternchen.

Kommentare:

  1. Einen schönen Blog habe ich hier gerade gefunden und mich gleich mal als "Verfolgerin" hinzugefügt :)
    Als Vampir - Fan möchte ich dich gerne einladen, dir meinen Text "Biss zum Weglaufen" anzusehen.
    Du findest ihn unter
    sarkasmus-bitte.blogspot.com
    Aber nicht böse sein, er ist ein bisschen provokativ ;)
    Liebe Grüße,

    Sophia

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir ;) Werd mich gleich mal bei dir umsehen.
    Bin da eig. für alles offen.
    Jasmin.

    AntwortenLöschen